Nicht mehr Trainer des 1. FC Köln: Achim Beierlorzer (51). - Bildquelle: 2019 Getty ImagesNicht mehr Trainer des 1. FC Köln: Achim Beierlorzer (51). © 2019 Getty Images

Köln - Der nächste Trainer in der Bundesliga muss seinen Hut nehmen: Einen Tag nach der 1:2-Niederlage gegen Hoffenheim hat der 1. FC Köln seinen Cheftrainer Achim Beierlorzer mit sofortiger Wirkung freigestellt und damit auf die anhaltende Talfahrt des Aufsteigers reagiert. Das gab der Verein am Samstag bekannt. Der FC steht aktuell auf dem vorletzten Rang.

"Ich bedauere es, dass wir uns zu diesem Schritt gezwungen sehen, denn wirr schätzen Achim Beierlorzer sehr. Jedoch ist der erhoffte sportliche Erfolg bisher ausgeblieben und es ist unsere Aufgabe, alles dafür zu tun, dass der FC seine Ziele erreicht", so der Sportliche Leiter Frank Aehlig auf der Vereinshomepage. 

Labbadia sagt ab

Bis auf Weiteres übernehmen die bisherigen Co-Trainer Andre Pawlak und Manfred Schmid das Zepter. Als Wunsch-Nachfolger für Beierlorzer auf der Trainerbank nannte der Kölner "Express" Bruno Labbadia, der zuletzt den VfL Wolfsburg in die Europa League geführt hatte. Doch dieser gab den Geißböcken bereits einen Korb. 

"Ich habe Bruno angerufen. Er hat mir aber gesagt, dass es für ihn im Moment keine Option ist", teilte Aehlig mit.

Vereinslose Kandidaten wären neben Ex-Leverkusen-Trainer Roger Schmidt auch der frühere Hertha-Coach Pal Dardai und der soeben beim FC Bayern entlassene Niko Kovac. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB342644100:326882
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34216784:414369
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL341812481:374466
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG34205966:402665
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0434196961:441763
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341571253:53052
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB3413101148:46249
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341391248:47148
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341361559:60-145
10Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341181548:59-1141
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341251741:58-1741
12FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04349121338:58-2039
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341141944:65-2137
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE341061851:69-1836
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34991645:63-1836
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW34871942:69-2731
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95346121636:67-3130
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP34482237:74-3720
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg