Bosz feiert gegen Wolfsburg seinen ersten Sieg mit Bayer - Bildquelle: ImagoBosz feiert gegen Wolfsburg seinen ersten Sieg mit Bayer © Imago

Wolfsburg - Bayer Leverkusen hat seinem neuen Trainer Peter Bosz den ersten Sieg beschert und den Rückstand auf die Europacupplätze verkürzt. Die Werkself gewann sein Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg mit 3:0 (1:0) und stellte durch die Treffer von Nationalspieler Kai Havertz (44., Foulelfmeter), Kevin Volland (62.) und Julian Brandt (88.) einen Bundesligarekord auf.

Bayer hat in seinen letzten 33 Duellen gegen Wolfsburg immer mindestens ein Tor erzielt - eine solche Serie gegen einen anderen Klub ist im deutschen Fußball-Oberhaus einmalig. Wichtiger ist für die Leverkusener aber der erste Erfolg unter dem Niederländer Bosz, der in der Winterpause die Nachfolge von Heiko Herrlich übernommen hatte. 

Bayer sorgt von Beginn an für Wirbel

Vor 21.736 Zuschauern gab es kein langes Abwarten, beide Team spielten von Beginn an munter nach vorne. Die besseren Chancen besaßen zunächst die Gäste aus Leverkusen, bei denen der Dreier-Sturm Karim Bellarabi, Kevin Volland und Leon Bailey für viel Wirbel sorgte. Allein Bellarabi hatte in der ersten Halbzeit vier Mal das 1:0 auf dem Fuß (5./10./24. und 28.). 

Nach einer halben Stunde wurden die Hausherren stärker und in ihren Offensivaktionen zwingender. So verpassten Maximilian Arnold (16.), Steffen (37.) und Wout Weghorst (38.) nur knapp die Führung für Wolfsburg. Pech hatten der VfL, dass Admir Mehmedi bereits nach 27 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Doch es kam noch dicker für die Niedersachsen. Rechtsverteidiger William verursachte genau wie schon eine Woche zuvor bei Schalke 04 einen Foulelfmeter, weil er seinem Gegenspieler auf den Fuß stieg. Diesmal war es Volland, den fälligen Strafstoß verwandelte Havertz sicher. 

William hat den Ausgleich auf dem Fuß

Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff hätte William beinahe für den nächsten Strafstoß gesorgt, doch der Schiedsrichter Felix Zwayer wertete das Einsteigen des Brasilianers gegen Volland nicht als elfmeterwürdig. Fast im Gegenzug scheiterte William nur knapp am Ausgleich, weil Bayer-Kapitän Lars Bender in höchster Not rettete. 

Das Spiel blieb für die Fans unterhaltsam und chancenreich, vor allem der Wolfsburger Torwart Koen Casteels konnte sich mehrmals auszeichnen. Beim 0:2 durch Volland war aber auch der Belgier machtlos. Die Wolfsburger protestierten anschließend wegen eines angeblichen Foulspiels zuvor gegen Weghorst. In der Schlussphase drückte der VfL, konnte dem Spiel aber keine Wende mehr verleihen. Vielmehr erhöhte Bayer sogar noch.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1181224:111325
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1163229:121721
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1163229:161321
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1163220:12821
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1162316:14220
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1154223:15819
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041154220:14619
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041153317:15218
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1152421:16517
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1145211:10117
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1141613:17-413
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1132617:21-411
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951132615:19-411
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1125418:24-611
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1124513:24-1110
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051130812:30-189
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1121810:23-137
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1111911:26-154
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg