Leipzig/München - Ralf Rangnick hat nicht nur im deutschen Fußball seine Spuren hinterlassen. Zuletzt war der langjährige Red-Bull-Macher bei Manchester United in mehreren Funktionen tätig. Mittlerweile trainiert er die österreichische Nationalmannschaft.

Im ran-Interview schaut er auf die Transfers des FC Bayern München, das Gerücht um Max Eberl und RB Leipzig, die aktuell enorm angesagt Frauennationalmannschaft und einige der besten deutschen Trainer der jüngeren Vergangenheit.

Ralf Rangnick über ...

... Bayern-Verpflichtung Sadio Mane: "Für mich war das eine Sensation, dass er Liverpool verlassen hat. Ich dachte eigentlich, er bleibt dort bis ans Ende seiner Karriere. Als es die Möglichkeit gab, dass es den Bayern gelungen ist, ihn davon zu überzeugen, in die Bundesliga zu wechseln, da kann man ihnen nur gratulieren. Ein absoluter Topspieler, der damals ja eigentlich immer noch auf den Außenbahnen gespielt hat und erst in seiner letzten Saison in Liverpool verstärkt über die Zentrale gekommen ist."

... das Bayern-Gerücht um Cristiano Ronaldo: "Grundsätzlich haben die Bayern ja immer schon versucht, für bestimmte Positionen internationale Spitzenspieler zu verpflichten. Das wäre Cristiano Ronaldo bestimmt gewesen. Auf der anderen Seite haben sie sich sicher auch das Gesamtpaket angeschaut - Gehalt, womöglich auch noch ein paar Euro Ablösesumme an Manchester United.

Ich glaube aber, wenn man zwischen den Zeilen gelesen hat, was Oliver Kahn gesagt hat, wäre es auch ein Spieler gewesen, der sehr, sehr viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hätte, wenn nicht die komplette Aufmerksamkeit. Wenn man die Bayern der vergangenen zehn, 15 Jahre anschaut, hatten sie schon auch Superstars, aber nie einen einzelnen Spieler, der alles überstrahlt hat. Ich glaube, das war auch ein Punkt, warum man sich bei Bayern nicht ernsthaft damit beschäftigt hat."

... die Spekulationen um Max Eberl und RB Leipzig: "Ich habe da keine Ahnung. Ich habe es nur heute gelesen, dass es da Gespräche gegeben haben soll. Ich schätze Max sehr, er ist ein sehr, sehr angenehmer Kollege gewesen in den Zeiten, in denen wir uns immer duelliert, gegeneinander gespielt haben. So viele Möglichkeiten gibt es nicht, RB hat jetzt schon seit über einem Jahr, seit Markus Krösche weg ist, keinen Ersatz gefunden. Durchaus vorstellbar. Wenn Max wieder Bock hat es zu machen, könnte ich ihn mir sehr gut in Leipzig vorstellen."

... die Leistungen der Frauennationalmannschaft: "Ich finde generell, dass sich der Frauenfußball enorm entwickelt hat in den vergangenen Jahren. Da kann man nur den Hut ziehen. Macht Spaß zuzuschauen. Auch wenn man die PK mit Alexandra Popp gesehen hat, mit dem Schnurrbart - sensationell."

... die Transfers der Bayern: "Für mich machen die Transfers, die sie gemacht haben, alle Sinn. Mazraoui als Pendant zu Davies, Gravenberch gilt schon seit Jahren als einer der besten Box-to-Box-Spieler. Wenn jetzt noch Konni Laimer dazukommt, kann man echt sagen, dass der Kader bestens besetzt ist."

... den bei Bayern gehandelten Laimer:"Die Leipziger können Laimer eigentlich nur gehen lassen, wenn sie Ersatz haben. Er ist für mich der beste Balleroberer und Umschaltspieler der Welt, Bayern würde er enorm weiterhelfen. Ich bin sehr gespannt, was passiert."

... Flicks Zeit bei Bayern München: "Hansi hat die Mannschaft damals in einer nicht ganz einfachen Situation übernommen. Er hat damals genau an den richtigen Stellschrauben gedreht, sowohl taktisch als auch was das Zusammenschweißen der Mannschaft angeht. Deswegen sind sie danach auch Triple-Sieger geworden. Man hat seine Handschrift gesehen. Ich glaube, die Spieler wollten auch nicht diese abwartende Spielweise, die immer mehr unter Niko Kovac gespielt wurde, sondern früh attackieren und früh zustellen."

... Nagelsmann und Tedesco:"Bei Julian war schon früh absehbar, dass sich ein großes Talent entwickelt. Wir sind uns 2010 das erste Mal begegnet. Er hat Hoffenheim erst vor dem Abstieg gerettet und dann sogar in die Champions League geführt. Domenico war auch Trainer in Hoffenheim im Nachwuchs, hat dann in Leipzig bei uns hospitiert und da wurde mir klar, dass er seine Chance im Profifußball nutzen würde."

 

Der ran Bundesliga Manager. Anmelden, Team aufstellen und mit etwas Glück und Geschick eine PS5 abstauben! 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Wer überträgt die Bundesliga 2022/23 live?

In der Bundesliga-Saison 2022/2023 gelten die gleichen Übertragungsrechte wie in der Vorsaison.

Bundesliga im Free TV bei SAT.1
Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch alle Einzelspiele im Liveticker abrufbar.

Bundesliga bei Sky
Sky ist und bleibt der größte Übertragungspartner der Deutschen Fußball Liga. Der Pay-TV-Sender hält die Rechte für alle Spiele am Samstag sowie für die Spiele der englischen Wochen, die dienstags und mittwochs stattfinden. Auch die Konferenz bleibt im Sky-Programm erhalten.

Bundesliga beim Streaming Dienst DAZN
Jedes Freitags- und Sonntagsspiel der Saison läuft exklusiv auf DAZN. Freitags immer um 20.30 Uhr, sonntags an bis zu drei Anstoßzeiten um 15:30 Uhr, 17:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Bundesliga bei der ARD
ARD ist mit der Sportschau am Samstagabend ab 18:30 Uhr mit der Bundesliga am Start und zeigt die Zusammenfassungen und Highlights aller Spiele der Bundesliga und der Samstagsspiele der 2. Bundesliga. Am Sonntag ab 21:15 Uhr dürfen die ARD und ihre Regionalsender die Highlights / Zusammenfassungen der bis zu drei Sonntagsspiele im frei empfangbaren Fernsehen präsentieren

Bundesliga beim ZDF
Am späten Samstagabend, zwischen 21:45 und 24:00 Uhr, gibt es im ZDF die Nachberichterstattungen der Spieltage der 1. und 2. Liga sowie die Erstverwertung der Highlights des Abend Bundesliga-Topspiels im TV.


Wann findet die Bundesliga-Relegation 2023 statt?

Wenn am 27. Mai 2023 die Bundesliga-Saison beendet wird, steht auch fest, wer in der Relegation ran muss. Ausgetragen wird die Relegation am 1. und 5. Juni - live in SAT.1 und auf ran.de.

Die Termine für die Relegation im Überblick:

  • 1. Juni 2023 - Relegation Bundesliga Hinspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 2. Juni 2023 - Relegation 2. Bundesliga Hinspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 5. Juni 2023 - Relegation Bundesliga Rückspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn
  • 6. Juni 2023 - Relegation 2. Bundesliga Rückspiel - live in SAT.1 und auf ran.de, Joyn

Wann endet die Bundesliga-Saison 2022/23?

Die Bundesliga-Saison 2022/23 endet am 27. Mai 2023 mit dem 34. Spieltag. Spätestens hier wird entschieden, wer Meister wird, wer absteigt und wer in die Relegation muss.


Wie sind die Anstoßzeiten in der Bundesliga-Saison 2022/23?

In der Bundesliga-Saison 2022/23 wird es einige Änderungen bei den Anstoßzeiten geben. Das späte Sonntagsspiel wird nicht um 18 Uhr, sondern um 17:30 angepfiffen. Zudem wird es zehn Spiele am Sonntag um 19:30 Uhr geben. Die Montagsspiele fallen dagegen weg. Die Freitagsspiele finden wie gewohnt um 20:30 Uhr statt und auch am Samstag werden die Partien wie gewohnt um 15:30 Uhr und um 18:30 Uhr angepfiffen.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga 2022 / 2023

Topspiele 15. Spieltag

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB15104149:133634
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1593325:17830
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1584330:21928
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1583432:24827
51. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1583424:20427
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1581625:21425
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1565424:20423
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1564528:24422
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW1563625:27-221
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051554619:24-519
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1553722:22018
12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041553725:26-118
131. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1545621:29-817
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1543818:26-815
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1535719:22-314
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1535718:27-914
17VfL BochumVfL BochumBochumBOC15411014:36-2213
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0415231013:32-199
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg