+++ 5. August 2022, 15:55 Uhr: Aytekin pfeift Auftaktspiel - Premiere und Jubiläum zugleich +++

Deniz Atyekin wird die große Ehre zuteil, das Eröffnungsspiel der neuen Bundesligasaison zu pfeifen. Unterstützt wird der DFB-Schiedsrichter des Jahres 2022 dabei von seinen beiden Assistenten Christian Dietz und Eduard Beitinger. Als Vierter Offizieller ist Martin Petersen im Einsatz, als Video-Assistent Sören Storks.

Für den 44-jährigen Aytekin ist es das 200. Bundesligaspiel, in dem er im Einsatz ist. Gleichzeitig darf er zum ersten Mal in seiner Karriere das offizielle Eröffnungsspiel der neuen Saison leiten. 

Den FC Bayern München pfiff er bisher lediglich zwei Mal in der Bundesliga, jeweils in der abgelaufenen Saison: Beim 4:1 in Leipzig und beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart. Eintracht Frankfurt hat hingegen eine längere Historie mit Aytekin. In 25 Bundesligapartien gelangen den Hessen nur sieben Siege bei 14 Niederlagen und vier Remis. Zudem leitete Aytekin das mit 1:2 verlorene Pokalfinale 2017 gegen Borussia Dortmund.

+++ 5. August 2022, 11:30 Uhr: Müller: "Es geht um eine Dosis Glücksgefühl" +++

Thomas Müller hat vor dem Bundesligastart noch einmal die großen Ambitionen des FC Bayern deutlich gemacht. "Es geht darum, sich das Glücksgefühl des Sieges immer wieder zu holen. Wir brauchen jetzt wieder eine Dosis. Der ganze Verein gibt die Marschrichtung vor. Wir wollen weiterhin den Ton angeben in Deutschland. Das ist ein riesiges Ziel", sagte der Nationalspieler vor dem Auftakt des Rekordmeisters am Freitagabend bei Eintracht Frankfurt auf der Vereins-Homepage.

Durch das Viertelfinal-Aus in der Champions League habe der FC Bayern "nochmal eine Extra-Prise Motivation im Gepäck", so Müller: "Das spürt man bei der Mannschaft und im Umfeld." Natürlich wisse er auch, "dass wir gleich unter Druck stehen, das zu liefern, was wir zeigen wollen."

Den Abschied von Torjäger Robert Lewandowski zum FC Barcelona sieht Müller gelassen: "Unsere Spielweise ist jetzt vielleicht ein bisschen anders. Auch wenn wahrscheinlich nicht der eine Spieler da sein wird, der 50 Tore schießt, glaube ich, dass wir das auffangen können. Dann müssen eben die anderen das Ding öfter in die Maschen hauen."

+++ 5. August 2022,10:25 Uhr: Eintracht-Legende optimistisch: SGE "ist gut bestückt" +++

Vereinsikone Dragoslav Stepanovic traut Eintracht Frankfurt in der kommenden Bundesliga-Saison Großes zu.

"Die Mannschaft hat die Europa League gewonnen, wir sind auf dem richtigen Weg", sagte der 73-Jährige dem "SID": "So ein erstes Spiel in Magdeburg hätte man in anderen Zeiten auch verlieren können. Aber die Mannschaft ist so gut bestückt. Ich hoffe, dass unser Trainer keine Kopfschmerzen kriegt, wen er aufstellen soll."

Selbst zum Start gegen Bayern München könne "alles passieren", führte er aus: "Ich wünsche mir ein 1:1, dass unsere Mannschaft langsam in die Bundesliga einsteigt. Später können wir noch mehr zeigen." Vor allem das 4:0 im DFB-Pokal gegen Magdeburg habe ihn begeistert. "Die waren so leichtfüßig und mit Lust und Laune dabei, dass ich direkt gesagt habe, ich gucke ein Spiel der 2000er in neuester Version", so Stepanovic.

+++ 4. August 2022, 12:12 Uhr: Nagelsmann reagiert auf Fischer +++

Julian Nagelsmann hat auf der Pressekonferenz gelassen auf die flapsigen Bemerkungen von Eintracht-Präsident Peter Fischer reagiert und schließt eine verbale Retourkutsche seines Spielers aus.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sadio sowas im Umkehrschluss sagen würde. Ich habe ihn als unglaublich freundlichen und ganz lieben Menschen kennengelernt. Ich will nicht behaupten, dass das beim Eintracht-Präsidenten nicht so ist."

Der Bayern-Trainer betonte, dass er den Kontext der Aussagen nicht genau kenne. Mit Blick auf seine Auseinandersetzung mit dem FC Barcelona im Zusammenhang mit dem Transfer von Robert Lewandowski zu den Katalanen, verwies Nagelsmann darauf, dass manchmal Aussagen aus dem Kontext gerissen würden.

Er glaube zudem nicht, dass so etwas Sadio Mane "aus der Bahn" werfe.

+++ 3. August 2022, 22:55 Uhr: Fischer rudert nach Mane-Aussage zurück +++

Frankfurt-Präsident Peter Fischer ist nur wenige Stunden nach seiner Aussage über Bayern-Neuzugang Sadio Mane zurückgerudert. Gegenüber der "AZ" erklärte er: "Jeder weiß, dass ich eine große Leidenschaft und Sympathie auch für den FC Liverpool habe. Aus Spaß habe ich deswegen auf Englisch gesagt 'Wer zum Teufel ist Mane'."

Er wisse es, so Fischer weiter: "Ein verdammt guter Stürmer, ein Gewinn für die Bundesliga. Wir freuen uns sehr auf diese Begegnung: voller Respekt und Motivation."

+++ 3. August 2022, 17:30 Uhr: Fischer tönt: "Who the fuck is Mane?" +++

Das Selbstvertrauen bei Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt ist vor dem Auftaktspiel der neuen Bundesliga-Saison gegen den FC Bayern groß. "Es wird wieder eine begeisternde Stimmung im Stadion sein, es wird Energie geben von den Rängen, die Truppe wird gepusht", sagte Eintracht-Präsident Peter Fischer im Interview mit RTL und ntv: "Und natürlich haben wir eine Chance. Wenn es am Ende unentschieden ausgeht, fange ich auch nicht an zu weinen."

Fischer liefert vor dem Knaller gegen den Rekordmeister verbal mal wieder ab. "Who the fuck is Mane?", fragte der Klub-Chef in Bezug auf den Star-Zugang des Gegners frech: "Wir haben das mit einem Robert Lewandowski übrigens auch immer relativ gut geschafft."

+++ 3. August 2022, 10:30 Uhr: Eintracht Frankfurt führt neue Ticket-Kontrolle ein +++

Pünktlich zum Start der neuen Bundesliga-Saison müssen sich die Fans von Eintracht Frankfurt auf eine große Änderung beim Stadionbesuch einstellen: In der heimischen Nordwestkurve werden Tickets ab sofort strenger kontrolliert.

In der Vergangenheit hatten sich zu viele Fans aus anderen Bereichen des Stadions durch die Mehrfach-Verwendung und Weitergabe von Tickets unberechtigt Zutritt in die Stehkurve verschafft und damit für Überfüllung in den stimmungsvollen Blöcken gesorgt.

Mit Beginn der neuen Spielzeit hat dieses Vorgehen nun ein Ende: Nach der normalen Einlasskontrolle werden die Eintrittskarten an einem weiteren Drehkreuz entwertet, Fans mit einem gültigen Ticket erhalten ein Bändchen und dürfen erst dann in den Stehplatzbereich.

Diese Lösung wurde bei der Eintracht schon seit Jahren diskutiert, durch die Geisterspiele während der Corona-Pandemie wurden die Überlegungen allerdings vorerst hinfällig. Nun stimmten alle Beteiligten, unter anderem auch der Fan-Beirat, dem langen Wunsch der Sicherheitsbehörden zu.

+++ 3. August 2022, 10:00 Uhr: ran Late Night mit Rudi Völler und Peter Fischer +++

Am Freitag startet die Bundesliga live in SAT.1 in ihre 60. Spielzeit.

Nach dem Schlusspfiff im Deutsche Bank Park können sich Fußballfans noch auf ein besonderes Schmackerl freuen: In der ran Late Night-Show widmet sich Moderator Max Zielke dem Geschehen im Bundesliga-Eröffnungsspiel und begrüßt dafür hochkarätige Gäste.

Mit dem amtierenden Präsidenten von Eintracht Frankfurt Peter Fischer und dem langjährigen Sportgeschäftsführer von Bayer Leverkusen Rudi Völler werden zwei echte Kenner der Bundesliga das Spiel zwischen den Hessen und dem FC Bayern München analysieren und ihre Prognose für die neue Saison teilen. 

Einschalten lohnt sich.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Relegation 2023: Wann findet die Relegation statt - wo wird sie übertragen?

Den Abschluss im Profi-Fußball macht die Relegation. 1., 2. und 3. Liga kämpfen um die letzten Plätze. Die Bundesliga-Relegation findet am Ende der Saison statt. Alle vier Relegationsspiele werden live im Free-TV bei SAT.1 gezeigt und im kostenlosen Livestream auf ran.de.


Wer überträgt die Bundesliga live?

Die Bundesliga-Rechte sind aufgeteilt. Im Free-TV werden die Spiele in SAT.1 übertragen - dort laufen dann insgesamt neun Spiele im Free-TV. Die Samstagsspiele gibt es beim Pay-TV-Sender Sky. Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Freitags- und Sonntagsspiele.


Wo ist die Bundesliga 2022/2023 live zu sehen?

Zur Saison 2021/22 wurden die Rechte neu vergeben. SAT.1 hat sich die Free-TV-Rechte für neun Livespiele gesichert und zeigt unter anderem die Relegationsspiele. Die Bundesligakonferenz, sowie die Einzelspiele am Samstag werden weiterhin bei "Sky" zu sehen sein. "DAZN" überträgt dagegen alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. Montagsspiele wird es ab der Saison nur im Notfall geben.


Wo sehe ich welche Spiele der Bundesliga live im TV, Livestream, Free TV, und Web?

Der Bezahl-TV-Sender Sky und der Internet Streamingdienst DAZN teilen sich die Übertragunsrechte an der Live Übertragung der Bundesliga 2021/2021. Sky darf ab dieser Saison aber nur noch die Samstags Spiele live übertragen. Zudem überträgt SAT.1 insgesamt neun Spiele mit Free-TV - inklusive der Relegationsspiele um die Bundesliga und der 2. Liga.
Freitag: DAZN überträgt alle Spiele. Anpfiff der Spiele ist um 20:30 Uhr. Die Übertragungen mit Vorberichten, beginnt um 19:30 Uhr
Samstag: Sky überträgt alle Bundesliga-Begegnungen um 15:30 Uhr einzeln und in der Bundesliga Konferenz. Dazu das Topspiel um 18:30 Uhr. Bundesliga im Free-TV: Die Zusammenfassungen der 15:30 Uhr Spiele gibt es in der ARD ab 18:30 Uhr zu sehen. Das ZDF zeigt ab 23 Uhr ebenfalls Zusammenfassungen.
Sonntag: DAZN überträgt alle Partien um 15:30 Uhr und 17:30 Uhr, sowie zehn Spiele um 19:30 Uhr. Bundesliga Free-TV: Die Höhepunkte am Abend werden von der ARD ausgestrahlt. Der TV Sender Sport1 hat die Rechte, Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsbegegnungen auszustrahlen.
Dienstag und Mittwoch: Alle Partien der Bundesliga dienstags, mittwochs in sog. Englischen Wochen überträgt der Pay TV Sender Sky.


Die nächsten Spiele & Termine

Bundesliga

Top Spiele Bundesliga - 2. Spieltag vom 12.08. bis 14.08.2022

DFL Supercup 2022 live auf SAT.1 und ran.de
Am 30. Juli wartet das erste Highlight nach der Sommerpause auf die Fußballfans! Der Deutsche Meister Bayern München trifft im DFL-Supercup 2022 auf den DFB-Pokalsieger RB Leipzig. Das Finale steigt in der Leipziger Red Bull Arena, der Anpfiff erfolgt um 20:30 Uhr. Das Spiel wird live im Free TV bei SAT.1 übertragen. Mehr INFOS...

Auch in der Saison 2022/23 zeigt ran insgesamt neun Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga live in SAT.1 und im Livestream. Alle Tore, Ergebnisse und Tabellen gibt es auf ran.de in Echtzeit. Neben der Konferenz aller Spiele sind auch ausgewählte Einzelspiele im ran.de Liveticker abrufbar.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB11006:153
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF11004:043
31. FC Köln1. FC KölnKölnKOE11003:123
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU11003:123
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG11003:123
61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0511002:113
7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB11001:013
8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB10102:201
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW10102:201
10RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL10101:101
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB10101:101
12VfL BochumVfL BochumBochumBOC10011:2-10
13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0410010:1-10
141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG10011:3-20
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0410011:3-20
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC10011:3-20
17FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA10010:4-40
18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE10011:6-50
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg