- Bildquelle: 2019 imago © 2019 imago

München - Nach dem vierten Engagement von Jupp Heynckes bei den Bayern im Sommer 2018 beschäftigten sich die Münchner auch mit dem Kult-Coach aus Freiburg. Das berichtete zuletzt die "Sport Bild" im Januar dieses Jahres.

Die sportliche Führung soll sich einst darüber informiert haben, ob Streich überhaupt bereit wäre, die Breisgauer zu verlassen.

Am Ende fiel die Wahl auf Niko Kovac, der zwar in seiner ersten Saison direkt das Double gewann, aber nur 16 Monate nach Amtsantritt wieder entlassen wurde.

 

Hoeneß würde Streich sogar die Meisterschaft gönnen

Am vergangenen Sonntag kam Hoeneß kaum noch aus dem Schwärmen, als es um den Trainer des SCF ging. "Den liebe ich. Und ich habe mal eine Zeit lang darüber nachgedacht, ob das nicht einer für uns wäre", so der 69-Jährige im Gespräch mit Katrin Müller Hohenstein. Aufgrund des Übungsleiters würde der Ehrenpräsident der Bayern den Freiburgern selbst den Meistertitel gönnen: "Weil sie mit ihrem Trainer so einen fantastischen Menschen haben, dem ich alles gönnen würde."

Christian Streich ist seit 1995 durchgehend Teil des Sportclubs und seit Januar 2012 Cheftrainer der Freiburger. 2015 stieg der SCF aus der Bundesliga ab, hielt seinem Cheftrainer aber die Treue. Ein Jahr später gelang unter Streich der direkte Wiederaufstieg. Der 56-Jährige ist der dienstälteste Cheftrainer in Europas Top-5-Ligen. Neben seinen Leistungen an der Seitenlinie, wird Streich vor allem für seine klaren Statements außerhalb des Platzes geschätzt.

Ob er eine Anstellung beim Rekordmeister in Erwägung gezogen hätte, ist offen. Eins ist jedoch klar: Streich geht offen damit um, dass er in seiner Jugend Anhänger des Rekordmeisters war, und lieferte vergangenes Jahr zudem im "Sport1"-Interview die passende Begründung: "Ich schäme mich nicht, ich war Bayern-Fan. Ich wollte am Wochenende einfach oft gewinnen als Fan."

Wer weiß, vielleicht wird Hoeneß den geliebten Streich eines Tages doch noch an die Isar locken.

Du willst die wichtigsten Bundesliga-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (14 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 15. Spieltag (10.12. bis 12.12.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB14111245:153034
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB14100435:221330
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041483335:191627
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1474325:131225
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1472530:22823
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1465322:20223
71. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051463520:14621
8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1462615:20-520
91. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1447323:23019
10VfL BochumVfL BochumBochumBOC1461715:22-719
11RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1453625:18718
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1446418:20-218
13Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1453618:24-618
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1443715:29-1415
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1435620:25-514
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1434714:25-1113
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1417610:20-1010
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF14011312:46-341
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg