Stapelt tief: RB-Trainer Julian Nagelsmann - Bildquelle: AFPSIDRONNY HARTMANNStapelt tief: RB-Trainer Julian Nagelsmann © AFPSIDRONNY HARTMANN

Leipzig (SID) - Trainer Julian Nagelsmann von Fußball-Bundesligist RB Leipzig sieht sein Team noch nicht in der Position, um Bayern München und Borussia Dortmund im Kampf um den Meistertitel herauszufordern. "Wir müssten zwei Jahre Training haben und die anderen international spielen, dann würden wir unsere talentierten Spieler maximal entwickeln können und vielleicht herankommen", sagte Nagelsmann der Mitteldeutschen Zeitung: "Aber die Bayern wären dennoch schwer zu schnappen." 

Nichtsdestotrotz seien die Sachsen "Borderliner im positiven Sinne, versuchen immer an die Grenzen zu gehen und hoffen, dass die Konkurrenten mal eine schwache Phase haben." Nagelsmann erklärt seine Einschätzung mit der hohen Belastung durch die vielen Spiele in Coronazeiten und den personellen Voraussetzungen bei der Konkurrenz. So seien bei Leipzigs jungen Spielern "Leistungslöcher" aufgrund des fehlenden Trainings in eng getakteten Spielwochen einzukalkulieren.

Dies seien Probleme, die beispielsweise der FC Bayern besser verkrafte. "Robert Lewandowski muss ? bei allem Respekt ? nicht mehr wirklich etwas trainieren. Der kann alles. Er muss nur so trainieren, dass er am Wochenende frisch ist und Bock hat", so Nagelsmann. Gleichzeitig könne Leipzig seiner Meinung nach im Gegensatz zu Bayern und Dortmund bei Spielerverpflichtungen nicht mehr "in das ganz obere Regal der international begehrten jungen Top-Spieler" greifen. 

Für die neue Bundesliga-Saison, die Leipzig am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FSV Mainz 05 startet, will Nagelsmann keinen Großangriff auf die Spitze ausrufen. "Es ist nach den Abgängen von Werner und Schick Ziel genug, das jetzige Niveau zu halten, wieder Dritter zu werden und erneut gut in der Champions League abzuschneiden", sagte er. Nationalspieler Timo Werner (FC Chelsea) und Patrik Schick (Bayer Leverkusen) hatten in der abgelaufenen Bundesliga-Spielzeit zusammen alleine 38 Tore erzielt.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG22007:346
2FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA22005:146
3Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE21104:224
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL21104:224
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF21104:314
6Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC21102:114
7Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB21019:453
8VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB21016:423
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC21015:413
10Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB21013:213
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW21014:5-13
12Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0420201:102
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB20201:102
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU20112:4-21
15Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG20111:4-31
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE20022:4-20
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0520022:7-50
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0420021:11-100
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg