Wohl Wunschkandidat in Mönchengladbach: Adi Hütter - Bildquelle: 2021 Getty ImagesWohl Wunschkandidat in Mönchengladbach: Adi Hütter © 2021 Getty Images

Köln - Borussia Mönchengladbach ist bei der langwierigen Trainersuche nun offenbar auf der Zielgeraden. Wie der "kicker" berichtet, soll Adi Hütter von Eintracht Frankfurt im Sommer zu den Fohlen wechseln und Marco Rose beerben, der bei Borussia Dortmund unterschrieben hat.

Gladbach und Hütter seien "schon sehr, sehr weit", was die künftige Zusammenarbeit angeht, hieß es. Auch eine bereits erfolgte Einigung wäre "keine Überraschung" mehr. Der 51 Jahre Österreicher hat bei der Eintracht einen Vertrag bis 2023, aber wohl eine Ausstiegsklausel, die bei stolzen 7,5 Millionen Euro liegen soll.

Hütter mit Frankfurt auf Champions-League-Kurs

Hütter hatte in den vergangenen Tagen ein Bekenntnis zu Frankfurt über die Saison hinaus vermieden. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl dagegen hatte zuletzt erklärt: "Wir haben sehr klar im Kopf, wer unser neuer Trainer sein soll."

Hütter hatte die Eintracht zur Saison 2018/19 als Nachfolger von Niko Kovac übernommen und in seiner ersten Saison ins Halbfinale der Europa League sowie auf Liga-Platz sieben geführt. Im zweiten Jahr folgte das internationale Aus bereits im Achtelfinale, in der Liga kam Frankfurt auf Platz neun.

Aktuell stehen die Hessen als Vierter vor der erstmaligen Qualifikation für die lukrative Champions League. Hütter hatte seinen Vertrag erst im vergangenen September um zwei weitere Jahre verlängert.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB32235492:405274
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL32197657:282964
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB32179657:322560
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB321841069:442558
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE321512563:481557
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0432149951:351651
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3212101059:52746
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU321113847:41646
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF321281249:47244
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB321191254:52242
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG321091349:52-339
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0532991435:51-1636
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA32961732:49-1733
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC317101438:49-1131
15Werder BremenWerder BremenWerderSVW327101534:51-1731
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC32871723:51-2831
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE32781733:60-2729
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0431272220:80-6013
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung