Mintzlaff zieht "durchwachsenes" Startfazit bei RB - Bildquelle: AFP/SID/RONNY HARTMANNMintzlaff zieht "durchwachsenes" Startfazit bei RB © AFP/SID/RONNY HARTMANN

Leipzig (SID) - Für Geschäftsführer Oliver Mintzlaff fällt das Fazit des bisherigen Saisonverlaufs des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig "durchwachsen" aus. "Natürlich haben wir uns den Start anders vorgestellt", sagte der 46-Jährige im Interview auf der Vereins-Internetseite: "Uns war aber auch bewusst, dass die vielen Veränderungen, die wir sowohl im Trainerteam und der Mannschaft, aber auch neben dem Platz vorgenommen haben, eine Zeit lang brauchen werden. Keiner hat erwartet, dass alle Rädchen direkt ineinandergreifen."

Trotzdem legte der Geschäftsführer auch den Finger in die Wunde. Nicht alle Rückschläge seien "mit einer neuen Struktur, einem neuen Trainerteam oder Zu- und Abgängen" zu erklären, meinte Mintzlaff: "Das hat auch etwas damit zu tun, wie die Mannschaft solche Spiele annimmt und mit welcher Einstellung sie auf dem Platz steht."

Bei der Suche nach einem neuen Sportdirektor scheint RB fündig geworden zu sein. Er habe das Gefühl, "dass wir den richtigen Kandidaten für unseren Klub und unsere Philosophie identifiziert haben", berichtete Mintzlaff. Der Nachfolger von Markus Krösche (zu Eintracht Frankfurt) soll idealerweise in der Winterpause offiziell vorgestellt werden.

Freunde machte sich RB Leipzig derweil beim kommenden Pokalgegner SV Babelsberg. Der Bundesligist verzichtet auf seinen Anteil der Einnahmen aus dem Duell am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) im Karl-Liebknecht-Stadion. "Die Pandemie hat, wie alle, natürlich auch den SV Babelsberg 03 wirtschaftlich stark getroffen. Zudem wird die Partie gegen uns zu einem Mehraufwand im Spielbetrieb führen. So mussten wir nicht lange darüber nachdenken, ob wir durch den Verzicht der Ticketerlöse den Verein unterstützen möchten", erklärte Florian Scholz, Kaufmännischer Leiter Sport.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Bundesliga 2021/2022

Bundesliga Saison 2021 / 2022

Die nächsten Spieltage (14 bis 15) stehen in der Fußball Bundesliga an.

TOP Spiel 14. Spieltag (03.12. bis 05.12.2021)

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB13101242:132931
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB13100333:191430
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041373328:181024
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1364319:13622
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1362527:20720
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1355320:19120
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1362515:17-220
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1353524:16818
91. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051353517:14318
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1346322:22018
11Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1353518:18018
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1346316:17-118
13VfL BochumVfL BochumBochumBOC1351712:20-816
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1342713:27-1414
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1334618:23-513
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1334612:22-1013
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC131669:19-109
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF13011211:39-281
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg