Hwang will bei RB Leipzig seinen eigenen Weg gehen - Bildquelle: FIROFIROSIDHwang will bei RB Leipzig seinen eigenen Weg gehen © FIROFIROSID

Leipzig (SID) - RB Leipzigs Sturm-Neuzugang Hee-Chan Hwang will nicht auf seine Rolle als Ersatz von Timo Werner reduziert werden. "Alle wissen, dass er ein guter Spieler ist. Aber ich möchte mich auf meinen Fußball konzentrieren. Ich möchte meinen Weg gehen", sagte er am Montag bei seiner Vorstellung. Der 24-Jährige war für 15 Millionen Euro von Red Bull Salzburg gekommen und soll die durch den Wechsel Werners zum FC Chelsea entstandene Lücke schließen. 

Wegen Passproblemen und der Musterung zum Militärdienst hatte der Angreifer zuletzt noch länger in seiner Heimat Südkorea geweilt. In der Armee werde er zu einem späteren Zeitpunkt bis zum 27. Lebensjahr für einen Monat dienen müssen. Dies habe die Untersuchung ergeben, sagte Hwang. 

Am Montag absolvierte er seine erste Einheit mit der Mannschaft, für das Finalturnier in der Champions League in Lissabon ist er noch nicht spielberechtigt, er wird jedoch als moralische Unterstützung mit nach Portugal reisen. 

Für den Wechsel nach Sachsen habe er sich nach einem Gespräch mit RB-Trainer Julian Nagelsmann schnell entschieden. "Danach habe ich sofort meinem Berater gesagt, dass ich hierher kommen will", sagte der frühere Spieler des Hamburger SV. Nagelsmann sehe den vielseitigen Offensivmann sowohl auf der Nummer acht, als Spielmacher auf der Zehn oder im Sturmzentrum, berichtete Hwang. 

Er selbst habe aber keine Lieblingsposition: "Zehner, Außenstürmer, Mittelstürmer - alles ist okay." Gerade in der Spitze könnte er das Erbe eines anderen berühmten Südkoreaners in der Bundesliga antreten - des früheren Frankfurters und Leverkuseners Bum-Kun Cha. "Der ist natürlich in Südkorea eine große Legende", sagte Hwang: "Ich möchte auch wie Bum-Kun Cha spielen."

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB11008:083
2Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC11004:133
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB11003:033
4FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA11003:123
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL11003:123
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG11003:213
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF11003:213
8Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC10101:101
8Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE10101:101
10Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0410100:001
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB10100:001
121. FC Köln1. FC KölnKölnKOE10012:3-10
12VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB10012:3-10
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU10011:3-20
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0510011:3-20
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW10011:4-30
17Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG10010:3-30
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0410010:8-80
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg