Freiburg gewinnt gegen Stuttgart - Bildquelle: FIROFIROSIDFreiburg gewinnt gegen Stuttgart © FIROFIROSID

Freiburg - Der SC Freiburg hat mit viel Glück seinen Höhenflug auch zum Rückrundenbeginn der Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Die Breisgauer gewannen 2:1 (2:1) im baden-württembergischen Duell gegen den VfB Stuttgart. Damit hat der SC in den vergangenen zehn Partien nur eine Niederlage (1:2 bei Bayern München) kassiert und in dieser Phase 21 Punkte geholt.

Der starke Bosnier Ermedin Demirovic (14.) und der Südkoreaner Woo-Yeong Jeong (37.) trafen für den Sport-Club (27 Punkte), der zum ersten Mal seit November 2012 wieder ein Heimspiel gegen den schwäbischen Rivalen gewinnen konnte.

Der Aufsteiger aus Stuttgart (22 Zähler) hat dagegen nur eine der vergangenen sieben Partien gewonnen und steckt im Tief. Daran änderte auch das Tor des Kongolesen Silas Wamangituka (7.) nichts. Nicolas Gonzalez scheiterte mit einem Foulelfmeter am Freiburger Torwart Florian Müller (45.).

VAR schaltet sich bei VfB-Führung ein

Beim Geisterspiel im Schwarzwaldstadion dauerte es nicht lange bis zum ersten Aufreger. Nachdem der Stuttgarter Daniel Didavi zunächst an Müller gescheitert war, staubte Wamangituka ab. Es dauerte allerdings eine Weile, bis die zunächst gültige Abseitsentscheidung von Video-Schiedsrichter Florian Badstübner (Windsbach) aufgehoben wurde. Es war das zehnte Saisontor Wamangitukas.

Die Freiburger, bei denen Roland Sallai, Baptiste Santamaria, Mark Flekken und Chang-Hoon Kwon fehlten, ließen sich vom frühen Rückstand aber nicht aus dem Konzept bringen. Nur sieben Minuten später erzielte Demirovic mit einem abgefälschten Schuss den Ausgleich. Zuvor hatte Jeong bereits eine gute Möglichkeit (12.).

Auch nach dem Ausgleich beruhigte sich die Partie nicht. Beide Teams spielten weiter mutig nach vorne, in beiden Strafräumen wurde es immer wieder gefährlich. Der Unterhaltungswert der Begegnung war extrem hoch. Mitte der ersten Hälfte waren es vor allem die Gastgeber, die dem zweiten Tor nahe waren.

Doppelt Aluminium in der Schlussphase

Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde der VfB wieder stärker, Gonzalez hatte eine gute Chance (37.). Den Treffer markierte Sekunden später aber Jeong auf der Gegenseite nach einem groben Fehler des Stuttgarter Verteidigers Pascal Stenzel, der dafür in der Pause ausgewechselt wurde.

Das war es aber immer noch nicht im aufregenden ersten Durchgang. Gonzalez durfte nach einem Foul von Janik Haberer am brandgefährlichen Wamangituka vom Punkt ran. Sein Strafstoß kam allerdings einer Rückgabe gleich.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste noch einmal die Schlagzahl, die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo drängte auf den Ausgleich. Die beste Chance in dieser Phase vergab erneut der Argentinier Gonzalez (55.). Freiburg konnte sich auch nach rund einer Stunde nur selten befreien, das Tor für den VfB lag in der Luft. Erik Thommy (87.) und Gonzalez (90.) trafen noch den Pfosten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB23164367:323552
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL23155343:202350
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB23129237:191845
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE23119346:321442
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB23123848:311739
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0423107641:261537
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU23810536:261034
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2397737:35234
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG2389640:36433
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB2388744:36832
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG23761037:40-327
12Werder BremenWerder BremenWerderSVW2268826:32-626
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA23751123:35-1226
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE23561221:41-2021
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC23461326:42-1618
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC22531418:41-2318
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0523451423:44-2117
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0423161616:61-459
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg