Werder Bremen ruft Klubs zur Solidarität auf - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDWerder Bremen ruft Klubs zur Solidarität auf © PIXATHLONPIXATHLONSID

Bremen - Werder Bremen hat im Streit um die Kosten für Polizeieinsätze bei Bundesliga-Spielen die anderen 35 Klubs der Deutschen Fußball Liga (DFL) zur Solidarität aufgerufen. Werder habe am Freitag bei der DFL einen schriftlichen Antrag "auf eine angemessene Teilung der sogenannten 'Polizeikosten' durch die Gebührenbescheide des Bundeslandes Bremen" eingereicht, wie der Klub mitteilte.

Die Bremer forderten die anderen 35 Klubs auf, "dem Beschluss des geschäftsführenden Präsidiums, hundert Prozent der Kosten auf Werder umzulegen, auf der Mitgliederversammlung am Dienstag nicht zuzustimmen". Dieser Vorschlag "erschüttere das Gefüge der 1. und 2. Bundesliga als Solidargemeinschaft", schrieben die Norddeutschen weiter und schlugen stattdessen vor, die Kosten bei sogenannten Hochrisikospielen auf Werder als Veranstalter, die DFL als Mitveranstalter und den jeweiligen Gastverein aufzuteilen.

DFL beglich die Rechnung

Werder bleibt damit bei seiner harten Linie. Präsident Hubertus Hess-Grunewald hatte am Montagabend auf der Mitgliederversammlung der Hanseaten angekündigt, dass der Klub jede Form der Weitergabe von Kosten bei Hochsicherheitsspielen, welche die Stadt Bremen bei der DFL in Rechnung stellt, rechtlich prüfen lassen werde. "Wir werden uns, wenn nötig, auch mit juristischen Mitteln dafür einsetzen, dass nicht 100 und auch nicht 50 Prozent der Kosten an uns weiterbelastet werden", sagte der Klubchef.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte Ende März festgestellt, dass die Beteiligung des Profi-Fußballs an Polizeikosten grundsätzlich rechtmäßig sei. Die DFL hatte anschließend die Gebührenbescheide des Landes Bremen für vier Partien des Bundesligisten in Höhe von 1,17 Millionen Euro fristgerecht bis Ende September beglichen, aber angekündigt, mindestens die Hälfte der Rechnung an Werder weiterzureichen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL19124351:232840
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB19123455:223339
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG19122536:211538
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB19106351:282336
5FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041996431:26533
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041995527:22532
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1993729:30-130
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1985629:26329
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1973931:30124
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1966720:23-324
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU19721023:27-423
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1965831:38-723
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1964924:34-1022
141. FC Köln1. FC KölnKölnKOE19621123:38-1520
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0519601327:44-1718
16Werder BremenWerder BremenWerderSVW19451024:44-2017
17Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9519441118:37-1916
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP19431223:40-1715
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg