- Bildquelle: imago © imago

München - Mit einem 4:0-Prestigeerfolg gegen Borussia Dortmund hat sich der FC Bayern eindrucksvoll in der Meisterschaft zurückgemeldet. Im Spiel zwei nach der Entlassung von Niko Kovac bereiteten die Münchner ihrem scheidenden Präsidenten Uli Hoeneß damit eine rauschende Abschiedsfeier. Während in München eitel Sonnenschein herrscht, muss der BVB eine erneute Klatsche in München erklären. 

Die Stimmen zum Spiel

Hansi Flick (Trainer FC Bayern): "Die Vergangenheit zählt für mich nicht. Das war meine Aufgabe, diese Spiele mit der Mannschaft zu bestreiten. Das war nicht so einfach für die Mannschaft. Wir könnten nicht so viele Trainingseinheiten einbringen. Die Mannschaft hat gewusst, dass sie in der Pflicht ist. Das hat sie auch gut umgesetzt. Wir haben heute gezeigt, dass wir Fußball zelebrieren können."

...zur Vorbereitung vor dem Spiel: "Wir haben gesprochen und versucht alle mitzunehmen. Die Mannschaft hat gewusst, dass sie in der Pflicht ist. Das hat sie sehr gut umgesetzt."

...zum Gala-Auftritt: "Zweimal im Jahr fiebert Fußballdeutschland diesem Spiel entgegen. Da ist auch Taktik dabei, es ist aber auch die Einstellung, man muss zeigen, dass man unbedingt gewinnen will. Das hat die Mannschaft hervorragend umgesetzt." 

...zur Operation von Robert Lewandowski: "Es ist seine Entscheidung. Er hat so einen Lauf, da überlegt man sich das natürlich. Für mich ist er der weltbeste Stürmer. Man muss auch sehen, dass da harte Arbeit dahintersteckt. Da ist er ein absolutes Vorbild."

...zu seiner Zukunft: "Es geht nicht um meine Person. Es geht um den FC Bayern München. Ich habe mich gefreut, das Vertrauen zu bekommen, die Mannschaft auf diese beiden Spiele vorzubereiten. Jetzt hat der Verein Zeit, um sich Gedanken zu machen. Nicht mehr und nicht weniger." (Quelle: Sky)

Uli Hoeneß (Präsident FC Bayern): "Das war eine Demonstration. Unsere Mannschaft hat von der ersten bis zu letzten Minute gekämpft. Ich muss mich bei den Spielern bedanken, dieses Spiel wird mir ewig in Erinnerung bleiben."

...zur Arbeit von Flick: "Die Köpfe waren frei. Die Spieler haben schon gewusst, dass sie heute liefern müssen. Und das haben sie gemacht. In den nächsten 14 Tagen wird man sich im Klub einig werden. In diesen Überlegungen wird Flick sicher eine Rolle spielen."

...zum Kovac aus: "Mir ging es auch darum, Niko Kovac einen vernünftigen Abschied zu schaffen. Ich habe noch sehr viel Kontakt zu ihm. Bei mir gehen die Trainer fast immer als Freunde." 

...zum Abschied als Präsident: "Ich konnte mich nicht auf diesen Moment vorbereiten. Ich habe den Verein als kleinen Fußballverein übernommen. Wir hatten damals 8.000 Mitglieder. Ich übergebe jetzt einen Weltklub mit einem unglaublichen Stadion. Jetzt haben wir 300.000 Mitglieder. Wir hatten 12 Millionen Mark Umsatz, jetzt haben wir 750 Millionen Euro Umsatz. Wir hatten 20 Mitarbeiter, jetzt haben wir über 1.000. Da habe ich schon großen Anteil."

"Das war eine Demonstration unserer Mannschaft. Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute dominiert. Jeder hat gekämpft, mit und ohne Ball. Ich muss mich bei der Mannschaft bedanken. Ich werde dieses Spiel mein Leben lang nicht vergessen." (Quelle: Sky)

Thomas Müller (FC Bayern): "Wir haben nach zehn Minuten klar gemacht, dass wir hier gewinnen wollen. Man hat gesehen, dass wir da waren. Dortmunds Ankündigung Männerfußball zu spielen, hat uns schon ein bisschen angespornt." (Quelle: Sky)

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Bayern war viel besser als wir. Wir waren nicht gut, das war eine Enttäuschung. Wir waren nicht ängstlich, sie waren besser, sie waren gut beim Ballbesitz. Sie waren bei der Ballannahme viel schneller als wir. Wir haben in den ersten 25 Minuten fast alle Bälle verloren." (Quelle: Sky)

Mats Hummels (Kapitän Borussia Dortmund): "Bayern war besser. Ich glaube wir hatten eine gute Anfangsviertelstunde. Dann ein paar gute Minuten, als Paco Alcácer und Marco Reus reinkamen. Das war´s. Das war nicht mutig genug. Oft waren wir technisch unsauber, wir waren einfach nicht gut genug. Ich dachte, dass wir den Schwung der letzten drei Spiele mitnehmen. Ich dachte, dass wir mutiger auftreten, als das der BVB die letzten Jahre gemacht hat. Das haben wir nur eine kurze Zeit geschafft." 

...zu seinem Eigentor: "Das hat natürlich dazugepasst, dass der Ball vom Fuß ins eigene Tor rutscht. Dadurch, dass es in Sachen Sieg und Niederlage nichts mehr ausgemacht hat, juckt es mich nicht. Ich fand es fast tragisch-komisch." (Quelle: Sky)

Michael Zorc (BVB-Sportdirektor): "Das war überhaupt kein Fußball. Wir haben eine Nicht-Leistung geboten. Wir haben es den Bayern so einfach gemacht und Bälle hergeschenkt. Der Sieg der Bayern war deshalb auch in der Höhe völlig verdient. Ich bin tief enttäuscht und konsterniert. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es war so ein deutlicher Leistungsunterschied. Das 4:0 geht komplett in Ordnung. Wir haben nicht stattgefunden."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1181224:111325
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1163229:121721
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1163229:161321
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1163220:12821
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1162316:14220
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1154223:15819
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041154220:14619
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041153317:15218
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1152421:16517
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1145211:10117
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1141613:17-413
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1132617:21-411
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951132615:19-411
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1125418:24-611
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1124513:24-1110
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051130812:30-189
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1121810:23-137
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1111911:26-154
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg