- Bildquelle: Getty Images/twitter@FootyAccums © Getty Images/twitter@FootyAccums

München - Auf dem Weg in die Kabine wurde BVB-Stürmer Erling Haaland von Octavian Sovre aufgehalten, der ihm seine Gelbe und seine Rote Karte zum Autogramm hinhielt. Der Norweger unterschrieb nach der 1:2-Niederlage gegen Manchester City bereitwillig und verschwand in den Katakomben. Eine Szene, die für viel Kritik und Diskussionen sorgte. 

"Jeder kann Fan sein, aber das sollte man vor den anderen Spielern nicht tun. Das ist nicht richtig", kritisierte Ex-Nationalspieler Owen Hargreaves. Doch die Unterschrift des Torjägers diente einem guten Zweck, wie der rumänische Fußballverband nach der Partie bestätigte.

Der rumänische Offizielle organisiert die Unterschriften nicht für sich selbst, sondern will sie für einen guten Zweck versteigern. Seit Jahren unterstützt Sovre ein Zentrum für Kinder und Erwachsene mit schweren Formen von Autismus - und will dies auch mit den Karten machen, berichtet "Gazeta Sporturilor". 

Seit 2015 soll der Linienrichter von seinen Reisen Souvenirs mitbringen und diese für die Versteigerung gespendet haben. "Ich kann nicht beschreiben, wie sehr Octavian uns seit vielen Jahren geholfen hat", wird Simona Zlibut, Leiterin des Vereins, zitiert. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Werbung

Alle Teams

  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Bor. Mönchengladbach
  • Borussia Dortmund
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Midtjylland
  • FC Porto
  • Ferencvárosi TC
  • FK Krasnodar
  • Inter Mailand
  • İstanbul Başakşehir
  • Juventus Turin
  • Lazio Rom
  • Liverpool FC
  • Lokomotive Moskau
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Olympiakos Piräus
  • Olympique Marseille
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • Stade Rennes
  • Zenit St. Petersburg

Werbung