Hans-Joachim Watzke wehrt sich gegen Guardiola-Kritik - Bildquelle: FIROFIROSIDHans-Joachim Watzke wehrt sich gegen Guardiola-Kritik © FIROFIROSID

Dortmund (SID) - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat die Kritik von Teammanager Pep Guardiola vom Champions-League-Gegner Manchester City an der Transferpolitik des BVB mit deutlichen Worten gekontert. "In den letzten fünf Jahren haben sie fast eine Milliarde Euro für neue Spieler ausgegeben", sagte Watzke der BBC: "In fünf Jahren. Wer hat die Möglichkeit zu so etwas? Er sollte andere Vereine nicht kritisieren."

Guardiola hatte sich im Vorfeld des Viertelfinal-Hinspiels (2:1 für Manchester) kritisch über den Umgang der Dortmunder Verantwortlichen mit Beraterhonoraren geäußert: "Sie geben eine Menge Geld aus und bezahlen viel Geld an Berater, damit sie diese Spieler bekommen, die eine unglaubliche Qualität haben."

Dortmunds Transferstrategie, junge Talente zu verpflichten und gewinnbringend weiterzuverkaufen, funktioniere laut Watzke "fantastisch, aber es ist schwierig, damit eine Mannschaft zu entwickeln. Es ist der einzige Weg für Borussia Dortmund."

Werbung

Alle Teams

  • Ajax Amsterdam
  • Atalanta
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • Bor. Mönchengladbach
  • Borussia Dortmund
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dynamo Kiew
  • FC Barcelona
  • FC Midtjylland
  • FC Porto
  • Ferencvárosi TC
  • FK Krasnodar
  • Inter Mailand
  • İstanbul Başakşehir
  • Juventus Turin
  • Lazio Rom
  • Liverpool FC
  • Lokomotive Moskau
  • Manchester City
  • Manchester United
  • Olympiakos Piräus
  • Olympique Marseille
  • Paris Saint-Germain
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • Stade Rennes
  • Zenit St. Petersburg

Werbung