Sascha Hildmann steht in Kaiserslautern vor dem Aus - Bildquelle: FIROFIROSIDSascha Hildmann steht in Kaiserslautern vor dem Aus © FIROFIROSID

Kaiserslautern - Das 1:6-Debakel des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern beim SV Meppen wird FCK-Trainer Sascha Hildmann Medienberichten zufolge den Job kosten. Das Fachmagazin "kicker" berichtete am Sonntag, dass die Trennung vom 47-Jährigen beschlossene Sache sei, allerdings erst am Montag vollzogen und bekannt gegeben werden soll. Die Pfälzer hinken ihren Ansprüchen hinterher und liegen nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

Hildmann hatte das Amt am 6. Dezember von Michael Frontzeck übernommen, seither mit dem viermaligen deutschen Meister aber nie zwei Siege nacheinander gefeiert. Sportdirektor Boris Notzon hatte bereits nach der Pleite am Samstag ein klares Bekenntnis vermieden. "Jetzt heißt es, das erst einmal sacken lassen, analysieren und alles in Ruhe besprechen", sagte Notzon.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Nächsten Spiele

Tabelle

3. Liga