Treffsicher vom Elfmeterpunkt: Kevin De Bruyne - Bildquelle: AFPSIDNick PottsTreffsicher vom Elfmeterpunkt: Kevin De Bruyne © AFPSIDNick Potts

Köln - Ungeachtet des Wirbels um den positiven Coronatest des deutschen Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat Manchester City einen gelungenen Auftakt in die neue Premier-League-Saison gefeiert. Der englische Vizemeister, der am Montagmittag über den Befund bei Gündogan informiert hatte, gewann bei den Wolverhampton Wanderers mit 3:1 (2:0). 

Der Belgier Kevin De Bruyne (20.) verwandelte einen Elfmeter zur Führung, der frühere Bundesligaprofi war zuvor im Strafraum gefoult worden. Phil Foden (32.) erhöhte für die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola, die am Ende nach einem späten Gegentor noch mal um den Sieg zittern musste. Raul Jimenez (79.) sorgte mit seinem Kopfballtreffer für eine spannende Schlussphase, bis Gabriel Jesus (90.+5) in der Nachspielzeit alles klar machte.

Auch Mahrez und Laporte hatten Corona-Virus

Gündogan muss für zehn Tage in Quarantäne. "Jeder im Klub wünscht Ilkay eine schnelle Genesung", hieß es im offiziellen Statement von Manchester City. Der 29-Jährige wird auf jeden Fall die Heimpartien am Donnerstag (20.45 Uhr) in der dritten Runde des Ligapokals gegen den AFC Bournemouth und am Sonntag (17.30 Uhr) in der Premier League gegen Leicester City verpassen.

Bereits Anfang September hatte die Mannschaft zwei Coronafälle zu vermelden gehabt: Riyad Mahrez und Aymeric Laporte.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien