- Bildquelle: imago images/PA Images © imago images/PA Images

Manchester - Ausgerechnet der Lokalrivale hat die Siegesserie von Spitzenreiter Manchester City beendet.

Nach 21 Pflichtspielerfolgen nacheinander unterlag das Team um Nationalspieler Ilkay Gündogan Manchester United mit 0:2 (0:1). Bruno Fernandez (2., Foulelfmeter) und Luke Shaw (50.) trafen für die Gäste. Der Vorsprung vor dem Stadtrivalen auf Platz zwei beträgt aber noch beruhigende elf Punkte.

Manchester City dominiert, Manchester United trifft 

United legte einen Blitzstart hin. Anthony Martial gelangte in den Strafraum und wurde von Gabriel Jesus zu Fall gebracht, sodass der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Fernandes verwandelte den Elfmeter in das linke untere Eck.

Manchester City brauchte einige Zeit, um sich von dem frühen Rückstand zu erholen, übernahm dann aber die Spielkontrolle. Zwingende Chancen sprangen in der ersten Halbzeit allerdings nicht heraus. In der 48. Minute vergab Rodri die große Chance auf den Ausgleich, als er das Lattenkreuz traf.

Nur zwei Minuten später erwies sich United als effektiver, als Shaw nach einer Vorlage von Marcus Rashford traf. Martial ließ in der 68. Minute die große Chance auf das dritte Tor ungenutzt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien