München/Frankfurt - Die UEFA, Eintracht Frankfurt und die Stadt Frankfurt haben vor Beginn des Europa-League-Spiels geprüft, ob die Austragung der Europa-League-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Olympiakos Piräus ohne Einschränkungen stattfinden kann.

Der Orkan "Ignatz", der seit einigen Tagen für Sturmschäden in Deutschland sorgt, gefährdete nämlich die ordnungsgemäße Durchführung des Spiels.

"Das Sturmtief Ignatz hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf #SGEOLY", hieß es nun in einem Tweet der Eintracht am Donnerstagnachmittag. Somit soll die Begegnung planmäßig durchgeführt werden (ab 20:30 Uhr im Liveticker)

Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h

Durch Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometer pro Stunde wären einige Bäume rund um das Frankfurter Stadion abgeknickt.

Daher bat die Eintracht in ihrer Stellungnahme auf Twitter auch die Stadionbesucher "bei der Anreise erhöhte Wachsamkeit walten zu lassen und Waldwege zu meiden".

Die Straßen rund um den Stadionbereich wurden laut Angaben der Eintracht zwischenzeitlich freigeräumt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Aktuelle Spiele