Jonas Hofmann (r.) fehlte beim zweiten Training - Bildquelle: imagoJonas Hofmann (r.) fehlte beim zweiten Training © imago

Herzogenaurach - Die deutschen Nationalspieler posierten lächelnd für das offizielle EM-Mannschaftsfoto, dann applaudierten sie für Geburtstagskind Kai Havertz (22).

Vor dem zweiten Training im Adi-Dassler-Stadion war die Stimmung gut, auch wenn Jonas Hofmann fehlte. Der Gladbacher wurde nach dem Foto zurück ins Quartier gefahren.

Er hatte sich am Knie verletzt, ist angeschlagen. Eine genaue Diagnose steht noch aus - auch, ob er zum deutschen EM-Auftakt gegen Frankreich am Dienstag (ab 21:00 Uhr im Liveticker auf ran.de) zur Verfügung steht.

Training trotz Feuerwehr-Sirenen

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw setzte ihr Training auch fort, als um 10:42 Uhr auf dem adidas-Gelände die Sirenen heulten und mehrere Feuerwehrautos ausrückten. Die Hintergründe blieben zunächst offen.

Nach ihrer Videoschalte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstagabend kamen Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller und Co. gut gelaunt auf ihren Rädern zum Training. Leon Goretzka hörte dabei Musik, Emre Can klingelte laut.

Vor der kurzen Ansprache von Löw wurde es für Mats Hummels schmerzhaft. Der Abwehrchef bekam einen Ball von Antonio Rüdiger aus kurzer Distanz auf den Kopf uns biss sich dabei wohl auf die Lippe.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Appleund Android.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien