Modric ebnete den Kroaten den Weg ins Achtelfinale - Bildquelle: AFPPOOLSIDPaul ELLISModric ebnete den Kroaten den Weg ins Achtelfinale © AFPPOOLSIDPaul ELLIS

Glasgow (SID) - Die meisten Pässe, die meisten Ballkontakte, ein Zaubertor und ein Assist: Als Kroatien Luka Modric brauchte, war der Maestro da. Nach dem 3:1 (1:1) beim Gruppenfinale in Schottland und dem Einzug ins EM-Achtelfinale bekam der Kapitän des Vizeweltmeisters für seinen starken Auftritt inklusive Geniestreich natürlich ein Sonderlob von seinem Trainer.

"Niemand weiß, wie Luka es schafft, weiterhin so zu spielen. Man würde erwarten, dass er nachlässt, dass er an Energie verliert, aber er ist immer noch die Kraft, die das ganze Team antreibt. Er gibt nicht auf. Ich bin sehr stolz, so einen Spieler in unserem Team zu haben", sagte Zlatko Dalic und lobte auch das "exzellente Tor" des früheren Weltfußballers, das ihn an Modrics tollen Distanzschuss beim 3:0 gegen Argentinien in der WM-Vorrunde 2018 erinnerte. 

Im Hampden Park von Glasgow stieß der 35-Jährige von Real Madrid nun mit seinem wunderbaren Außenrist-Treffer von der Strafraumgrenze (62.) zum 2:1 das Tor zum Achtelfinale auf. Anschließend bereitete er in seinem 140. Länderspiel auch noch per Eckball den Endstand durch Ivan Perisic vor (77.).

Als Zweiter der Gruppe D (4 Punkte) treffen die Kroaten am Montag in Kopenhagen auf den Zweiten der Gruppe E mit Schweden, der Slowakei, Spanien und Polen. Definitiv nicht zur Verfügung steht im ersten K.o.-Spiel der gelbgesperrte Innenverteidiger Dejan Lovren.

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien