Um Richarlison ist es zu einem Eklat gekommen - Bildquelle: ImagoUm Richarlison ist es zu einem Eklat gekommen © Imago

Paris - Das letzte Testspiel des Rekord-Weltmeisters Brasilien vor der im November beginnenden WM-Endrunde in Katar ist von einem mutmaßlich rassistischen Zwischenfall überschattet worden.

Beim 5:1 (4:1)-Sieg der Südamerikaner in Paris gegen Tunesien wurde eine Banane in Richtung des brasilianischen Stürmers Richarlison geworfen, die den 25-Jährigen von Tottenham Hotspur jedoch verfehlte.   

Brasilien gewinnt klar

Die einseitige Partie im Parc des Princes war schon zur Halbzeit entschieden. Zweifacher Torschütze für die Selecao war Raphinha (11. und 40. Minute), des weiteren trafen Richarlison (19.), Superstar Neymar per Strafstoß (29.) sowie Pedro (74.). Montassar Talbi (18.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Nordafrikaner gesorgt.

Die Brasilianer, die ihren siebten Länderspielsieg in Serie feierten, treffen in der WM-Vorrunde auf Serbien, die Schweiz und Kamerun. Tunesien muss in der Gruppenphase gegen Dänemark, Australien sowie Titelverteidiger Frankreich antreten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien