Ungewohntes Gefühl der Niederlage: Dzsenifer Marozsan - Bildquelle: POOLPOOLSIDVILLAR LOPEZUngewohntes Gefühl der Niederlage: Dzsenifer Marozsan © POOLPOOLSIDVILLAR LOPEZ

Paris (SID) - Der französische Frauenfußball-Dominator Olympique Lyon hat mit der früheren Nationalmannschafts-Kapitänin Dzsenifer Marozsan erstmals nach wettbewerbsübergreifend 73 Spielen wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Der Meister und Champions-League-Sieger unterlag in der Ligue 1 beim nationalen Rivalen Paris St. Germain 0:1 (0:1) und ging damit erstmals seit dem ebenfalls mit 0:1 gegen PSG verlorenen Pokalfinale 2018 geschlagen vom Platz. 

Duplizität der Ereignisse: Wie vor gut zweieinhalb Jahren erzielte erneut die französische Nationalspielerin Marie-Antoinette Katoto den Siegtreffer für Paris.

Lyon, das die vergangenen fünf Champions-League-Titel und in der Ligue 1 die letzten 14 Meisterschaften gewonnen hatte, musste durch das Ende seiner Erfolgsserie nach seinem standesgemäßen Saisonstart mit acht Siegen die Tabellenführung an PSG abgeben. In Frankreichs Oberhaus hatten Marozsan und Co. sogar in den vorangegangenen 80 Spielen seit Dezember 2016 keine Niederlage quittieren müssen. Lyons letzter Liga-Bezwinger war wiederum PSG durch einen 1:0-Sieg.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien