Fehlt in der FIFA-Weltauswahl: Toni Kroos - Bildquelle: AFPSIDJOSEP LAGOFehlt in der FIFA-Weltauswahl: Toni Kroos © AFPSIDJOSEP LAGO

Mailand - Zum zweiten Mal in Folge gehört kein deutscher Fußballer zur Weltauswahl des Weltverbandes FIFA. Die Elf mit den besten Profis der vergangenen Saison wurde am Montag im Rahmen der FIFA-Gala "The Best" in Mailand veröffentlicht. Angeführt wird die Mannschaft von den Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

In Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) und seinen Nationalmannschaftskollegen Joshua Kimmich (Bayern München) und Toni Kroos (Real Madrid) hatten drei Deutsche auf der Liste der insgesamt 55 Kandidaten gestanden. Auch Bayern-Torjäger Robert Lewandowski war nominiert, schaffte es jedoch nicht unter die Top-drei in der Kategorie Stürmer. Letzter Deutscher in der "FIFA FIFPro World 11" war Kroos 2017.

Bei den Frauen gehörte in diesem Jahr ebenfalls keine Deutsche zu der Top-Mannschaft. Die Mittelfeldspielerinnen Dzsenifer Marozsan und Sara Däbritz waren nominiert gewesen. Abgestimmt hatten für die beiden Auswahlteams laut FIFA "Tausende Profifußballer aus der ganzen Welt".

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien