Juve angeblich an Weltmeister Paul Pogba interessiert - Bildquelle: AFP/SID/PAUL ELLISJuve angeblich an Weltmeister Paul Pogba interessiert © AFP/SID/PAUL ELLIS

Köln (SID) - Juventus Turin will laut italienischen Medienberichten den französischen Fußball-Weltmeister Paul Pogba zurückholen. Der italienische Renommierklub verhandelt mit der brasilianischen Rechtsanwältin Rafaela Pimenta, einer engen Mitarbeiterin des vor zwei  Wochen verstorbenen Spielerberaters Mino Raiola, um Pogba einen erneuten Transfer nach Turin schmackhaft zu machen. 

Bereits zwischen 2012 und 2016 hatte Pogba bei der Alten Dame gespielt, vier Scudetti und zwei Pokaltriumphe gefeiert. Der 29-Jährige kann Manchester United ablösefrei im Sommer verlassen, da sein Vertrag ausläuft. In Turin winkt ihm angeblich ein Dreijahresvertrag und ein Gehalt von acht Millionen Euro per annum. Dies berichtete die Gazzetta dello Sport.

Zuletzt hatte auch Englands Premier-League-Tabellenführer Manchester City, der auch Torjäger Erling Haaland (21) von Borussia Dortmunds geholt hat, und Paris St. Germain Interesse an dem Mittelfeldspieler gezeigt. Für Pogba ist die Saison in der Premier League schon vorzeitig beendet, er hatte im April beim 0:4 gegen den FC Liverpool eine schwere Wadenverletzung erlitten.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien