Rund um das Frauenteam von PSG gibt es aktuell viel Wirbel - Bildquelle: ImagoRund um das Frauenteam von PSG gibt es aktuell viel Wirbel © Imago

München - Aufregung bei der Frauenmannschaft von Paris Saint-Germain. Nachdem der Cheftrainer suspendiert wurde, ermittelt die französische Justiz wegen sexueller Übergriffe bei PSG.

Bereits am 15. Mai eröffneten die Behören ein Ermittlungsverfahren wegen "sexueller Belästigung durch eine Autoritätsperson". Laut der Nachrichtenagentur "AFP" richten sich die Ermittlungen gegen den suspendierten Frauen-Coach Didier Olle-Nicolle.

"Bisher wurde niemand in Polizeigewahrsam genommen", erklärte dazu die Staatsanwältin von Versailles, Maryvonne Caillibotte, auf "AFP"-Anfrage.

Ermittlungen gegen den PSG-Coach

Demnach kamen im Zusammenhang mit dem immer noch ungeklärten Angriff auf die PSG-Spielerin Kheira Hamraoui im November des vergangenen Jahres Hinweise auf einen möglichen sexuellen Übergriff an die Oberfläche.

Dies wiederum hatte die Staatsanwaltschaft dazu veranlasst, die Ermittlungen an einen Untersuchungsrichter weiterzugeben

Am Dienstag hatte der Klub bekannt gegeben, dass der Trainer des Frauenteams suspendiert wurde. Der Grund: Er wird beschuldigt, sich "unangemessen" gegenüber einer Spielerin verhalten zu haben.

PSG leitete eine interne Untersuchung ein, bei der unter anderem mit Spielerinnen und Mitarbeitern Gespräche geführt wurden.

Anschlag auf Hamraoui im November

Einige Vorwürfe gegen den Trainer gehen bereits auf die Sommer-Vorbereitung 2021 in den USA zurück. Seinerzeit soll der Verein von einer "unangemessenen Geste" des Trainers einer Spielerin gegenüber "gehört" haben. In diesem Zusammenhang wurde auch eine Spielerin von der Polizei verhört, diese sah aber von einer Anzeige ab.

Der 60-Jährige Olle-Nicolle kam vor der zurückliegenden Saison nach Paris und trat dort seinen ersten Job als Frauentrainer an.

Im November hatte es bereits Aufregung gegeben, als Mittelfeldakteurin Kheira Hamraoui tätlich angegriffen wurde. Die Sportlerin wurde aus dem Auto ihrer Teamkollegein Aminata Diallo gezerrt und mit einer Eisenstange geschlagen. Ob der Konkurrenzkampf zwischen beiden Spielerinnen eine Rolle bei der Attacke gespielt hat, ist bis heute - genau wie der Fall insgesamt - nicht geklärt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien