Silke Raml in UEFA-Kommission berufen - Bildquelle: AFP/SID/FABRICE COFFRINISilke Raml in UEFA-Kommission berufen © AFP/SID/FABRICE COFFRINI

München (SID) - Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) entsendet seine Vizepräsidentin Silke Raml (Straubing) in die Frauenfußball-Kommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Die 46-Jährige tritt die Nachfolge von Hannelore Ratzeburg an, die im Zuge ihres Ausscheidens aus dem Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im März auch ihr UEFA-Mandat abgegeben hatte.

"Wir haben gerade in den vergangenen Jahren einiges für deutlich mehr Weiblichkeit im Fußball getan. Der eingeschlagene Weg ist bisweilen steinig, aber es ist der einzig richtige. Diesen Weg gilt es, jetzt auch in aller Konsequenz weiter zu gehen", sagte Raml: "Vereine und Verbände können es sich längst nicht mehr erlauben, die Hälfte ihres Potenzials einfach links liegen zu lassen. Fußball ist genauso Frauen- wie Männersache."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien