- Bildquelle: getty © getty

Köln - Dem DFB-Team droht bei der Nations-League-Auslosung erneut eine Hammergruppe. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw könnte auf die Niederlande oder England sowie auf Frankreich, Spanien oder Belgien treffen.

Deutschland nur in Topf Vier

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) war bei der ersten Austragung der Nations League aus der höchsten Liga abgestiegen, nach einer Erweiterung auf 16 Mannschaften darf der viermalige Weltmeister aber erneut gegen die Top-Nationen antreten. Gemeinsam mit Kroatien, Polen und Irland befindet sich das DFB-Team allerdings nur in Topf 4.

Die sechs Spiele der Nations League werden nach der EM (12. Juni bis 12. Juli) im September, Oktober und November ausgetragen. Bei der EM trifft Deutschland in der Vorrunde in München unter anderem auf Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal.

Auch Joachim Löw überrascht

"Dass wir in der Nations League nun doch nicht abgestiegen sind, kommt für mich persönlich überraschend", sagte der Bundestrainer. "Generell aber ist natürlich immer gut, sich mit den stärksten Mannschaften messen zu können." 

Die Doppel-Gruppenspieltage sind für den 3. bis 8. September, 8. bis 13. Oktober und 12. bis 17. November angesetzt. Nach der EM wird die DFB-Auswahl in diesem Jahr also nur noch sechs Pflichtspiele in der Nations League und kein Testländerspiel mehr bestreiten. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien