Wurde 1981 von Yōichi Takahashi entwickelt: Captain Tsubasa - Bildquelle: imago/Shonen JumpWurde 1981 von Yōichi Takahashi entwickelt: Captain Tsubasa © imago/Shonen Jump

München - Sie waren die Helden zahlreicher Kinder der 90er. Tsubasa Ohzora, Kojiro Hyuga, Genzo Wakabayashi, Ryo Ishizaki und Co. - die Protagonisten der beliebten Fußball-Animeserie "Captain Tsubasa".

Der Manga wurde 1981 von dem japanischen Zeichner Yōichi Takahashi geschaffen. Drei Jahre später wurde die Serie als Anime veröffentlicht und entwickelte sich zu einem internationalen Phänomen. Als "Super Kickers 2006 - Captain Tsubasa" flimmerte die Serie Mitte der 2000er in Deutschland zuletzt über die TV-Geräte junger Fußball-Fans. Zur WM 2018 in Russland erhält "Captain Tsubasa" 52 neue Folgen a 30 Minuten.

Am 2. April wird die Serie in Japan anlaufen. In Europa hat sich "Viz Media" die Rechte an der Sendung gesichert.

Update 30. März 2018: Folgen auch in Deutschland verfügbar

Die neuen Folgen von "Captain Tsubasa" werden auch in Deutschland verfügbar sein. Ab April kann man die 52 Episoden beim Dienst "Anime-on-Demand" streamen. Den Zugang gibt es allerdings nur gegen eine monatliche Abo-Gebühr.

Die Folgen werden als "Simulcast", also in japanischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln online bereitgestellt. Ob die Serie auch im deutschen TV zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Update 22. März 2018: Trailer und weitere Synchronsprecher

Inzwischen gibt es bereits den ersten japanischen Trailer zu bestaunen, der allen Fans die Wartezeit ein bisschen verkürzen könnte.

Außerdem gaben Serienmacher auf der offiziellen Homepage der Serie fünf weitere Synchronsprecher verschiedener Charaktere bekannt.

Miho Hino spricht Verteidiger Hanji Urabe, Tasuku Hatanaka mimt die Stimme von Torhüter Yuzo Morisaki, der den deutschen Fans wohl eher als Shingo Kitahara bekannt ist. Der Torwart-Trainer der japanischen U16-Nationalmannschaft Tatsuo Mikami wird von Tomomichi Nishimura synchronisiert.

Zudem sind die Synchronsprecher von Tsubasas Eltern vorgestellt worden. Masaki Terasoma spricht Vater Kodai Ohzora und Rina Satou leit Mutter Natsuka Ohzora ihre Stimme.

Update 16. Februar 2018: Interpreten des japanischen Titelsongs stehen fest

Die Interpreten des japanischen Themes stehen fest. Die japanische Band Johnny’s West performt den Opening-Song mit dem Titel "Start Dash!".

Während das Lied zu "Captain Tsubasa" natürlich noch streng geheim ist, könnt ihr euch auf diesem Youtube-Kanal zu der Boygroup schon mal ein Bild ihrer sonstigen Musik machen. Die sieben Jungs sangen schon zu so manch anderer Serie das Titellied.

Update 30. November 2017: Ronaldo, Messi und Neuer sollen Teil der Serie sein

Thematisch wird bei der Neuauflage von "Captain Tsubasa" das japanische Team während der Qualifikation für die WM 2018 in Russland behandelt. Im Anschluss soll die Endrunde des Turniers begleitet werden.

Dabei sollen auch Top-Stars wie Cristiano Ronaldo, Lionel Messi oder Manuel Neuer in der Serie auftauchen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien