Denis Jäpel verletzte sich bei Chemie Leipzigs Spiel in der Regionalliga Nor... - Bildquelle: IMAGO/Picture PointDenis Jäpel verletzte sich bei Chemie Leipzigs Spiel in der Regionalliga Nordost in Chemnitz © IMAGO/Picture Point

München - Das Spiel in der Regionalliga Nordost zwischen dem Chemnitzer FC und Chemie Leipzig (0:1) wurde in der ersten Halbzeit von einem medizinischen Notfall überschattet. 

Leipzigs Denis Jäpel krachte nach etwas mehr als 20 Minuten mit hoher Geschwindigkeit mit dem Gesicht gegen eine Werbebande, die hinter dem Tor an einer Betonwand befestigt war. 

Denis Jäpel: Mit dem Gesicht in Werbebande und Betonwand gekracht

Der 24-Jährige konnte nach einem Klärungsversuch auf den nassen Pflastersteinen im Auslauf zwischen Torauslinie und Betonmauer einfach nicht mehr abbremsen und somit den harten Aufprall mit dem Gesicht an der Werbebande eben auch nicht mehr verhindern. 

Nach dem sehr schmerzhaften Kontakt mit der an der Betonwand befestigten Werbebande sank Jäpel benommen zu Boden. "Danach fehlen mir ein paar Minuten", sagte Jäpel der "Bild". Er wurde mehrere Minuten lang von sofort herbeigeeilten Betreuern medizinisch versorgt. 

Jäpel musste aufgrund dieses harten Aufpralls bereits in der 26. Minute ausgewechselt werden. Die anschließende Nacht verbrachte der Chemie-Spieler zur Beobachtung in einer Chemnitzer Klinik.

"Ich hatte ordentlich Glück. Es wurden keinerlei Symptome festgestellt. Nicht mal Kopfschmerzen habe ich", sagte Jäpel, der hofft, schon am Freitag in der Regionalliga-Begegnung gegen Carl Zeiss Jena wieder mitwirken zu können: "Da wäre ich schon ganz gern dabei."

Du willst die wichtigsten Bundesliga-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien