Trainer Gian Piero Gasperini (Mi.) mischt mit Atalanta Bergamo Italiens Fußb... - Bildquelle: imago images/LaPresseTrainer Gian Piero Gasperini (Mi.) mischt mit Atalanta Bergamo Italiens Fußball auf. © imago images/LaPresse

München - Kein Geld der Welt nimmt dir die Angst vor dem Zahnarzt. Pep Guardiola hat sie. Maurizio Sarri hat sie. Ihr Zahnarzt, das ist Atalanta Bergamo.

Das jedenfalls sagten die Trainer von Manchester City und Juventus Turin in dieser Saison, als sie gegen Bergamo antreten mussten. "Gegen Atalanta zu spielen ist wie ein Zahnarztbesuch. Es kann gut ausgehen, aber bis dahin wird es sehr, sehr schmerzhaft", wiederholte Sarri am Freitag Guardiolas Zitat.

Guardiolas Ausspruch stammt aus dem November 2019 nach einem 1:1 ManCitys gegen die Italiener. Sarri kam es nun über die Lippen, bevor Tabellenführer Juventus dank zweier schmeichelhafter Handelfmeter daheim in letzter Minute ein 2:2-Heimremis gegen Atalanta ins Ziel rettete.

Er sollte Recht behalten.

 

8 Minuten und 11 Sekunden Machtdemonstration gegen Juventus

Denn aus dem Spiel heraus hatten die Gäste aus Bergamo der "Alten Dame" tatsächlich den Zahn gezogen. So schaffte es der Serienmeister Juventus unglaubliche acht Minuten und elf Sekunden nicht, mit dem Ball in die gegnerische Hälfte zu gelangen, bevor Atalantas Duvan Zapata und Alejandro Gomez in der 16. Minute zu zweit die Juventus-Abwehr filetierten und sich zur 1:0-Gästeführung kombinierten.

Am Ende kam Bergamo auswärts in Turin auf mehr Ballbesitz und mehr Torschüsse als der Tabellenführer. Bei einem Sieg wäre Bergamo auf den zweiten Tabellenplatz geklettert und hätte mit sechs Zählern Rückstand auf Turin sogar noch Titelchancen gehabt.

"Wir sehen, wie wir als Team mit jedem Jahr besser werden. In den vergangenen Jahren hatten wir noch nicht den Charakter für so einen Auftritt im Stadion von Juventus, aber wenn wir weiter solche Ergebnisse und Leistungen abliefern, werden wir noch weiter wachsen", lobte Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini sein Team.

Das stellt inzwischen die beste Offensive der Liga hat: Nach dem 6:2 gegen Brescia kommt Bergamo auf 93 Tore in 33 Saisonspielen. Bereits jetzt Bestwert in der Serie A-Geschichte.

Dahinter folgen abgeschlagen Lazio Rom und Inter Mailand mit 25 Treffern weniger. Die deutsche Tormaschine vom FC Bayern schoss in dieser Saison in keinem Ligaspiel sieben Tore. Die Bergamaschi schon - und das dreimal!

Dazu schenkte man im Champions-League-Achtelfinale dem FC Valencia im Hinspiel und Rückspiel jeweils vier Stück ein. Ein Resultat des spektakulär offensiven Fußballs, den Gasperini spielen lässt. Nicht selten überlädt sein Team den gegnerischen Strafraum mit sechs Spielern. Dazu nimmt frühes Gegenpressing dem Gegner die Luft zum Atmen.

 

Remis nach elf Siegen in Folge

So vermessen es auf dem ersten Blick aussehen mag: Für Atalanta war das Auswärts-Remis bei Juventus ein Dämpfer. Zuvor gelangen elf Pflichtspielsiege am Stück. Für den ersten Scudetto in der Vereinsgeschichte dürfte der Rückstand von neun Punkten sechs Spiele vor Schluss zu groß sein.

Doch für das Champions-League-Turnier in Lissabon ist ausgerechnet das Team aus dem Corona-Epizentrum Bergamo ein heißer Außenseitertipp.

Alle Welt spricht vom vermeintlich vorgezeichneten Finalweg für Paris Saint-Germain, doch der französische Meister wird nach fast fünf Monaten ohne Pflichtspiel nur mit der Spielpraxis von zwei Pokalfinals im Viertelfinale der Königsklasse auf ein Bergamo treffen, das im Wettkampfrhythmus nach Portugal reist und den Fokus nach dem so gut wie sicheren Champions-League-Platz in der Serie A auf Europa richtet.

"Juventus holt den Meistertitel, das werden sie nicht verspielen", so Gasperini: "Ich weiß nicht, wie lange wir unsere Erfolgsserie aufrechterhalten können, aber wir haben jetzt auf alle Fälle die Gelegenheit, uns für die Champions League warmzuspielen und haben das klare Ziel, in Europa einen guten Eindruck zu hinterlassen."

Der Zahnarzt ist vorbereitet, den Bohrer in der Hand. In Paris müssen sie hoffen, dass er keine Löcher entdeckt.

Martin Jahns

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien