Millionen-Verlust für Juventus Turin - Bildquelle: AFPSIDMARCO BERTORELLOMillionen-Verlust für Juventus Turin © AFPSIDMARCO BERTORELLO

Köln (SID) - Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin kommt die Coronakrise teuer zu stehen. Für die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres vermeldete der börsennotierte Klub einen Verlust von 113,7 Millionen Euro. Vor Jahresfrist hatte das Minus der Norditaliener 50,3 Millionen Euro betragen. Trotz der gestiegenen Verluste allerdings konnte Juventus seine Schulden in den ersten sechs Monaten der Saison 2020/21 um 27,4 Millionen Euro auf 357,8 Millionen Euro reduzieren.

Als Gründe für den negativen Verlauf des Geschäftsjahres nannte Turin die Auswirkungen der Pandemie auf den Verkauf von Eintrittskarten und Fan-Artikeln. Zudem seien auch die Einnahmen aus Lizenzverträgen rückläufig gewesen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien