Dänemark holte bei der U21-EM-Endrunde 2019 den ersten Sieg. - Bildquelle: ImagoDänemark holte bei der U21-EM-Endrunde 2019 den ersten Sieg. © Imago

Udine - Dänemarks U21-Nationalmannschaft hat drei Tage nach der Niederlage gegen Deutschland den ersten Sieg bei der EM in Italien und San Marino gefeiert. Die Nordeuropäer bezwangen Turnier-Neuling Österreich 3:1 (1:0). Doppelter Torschütze in Udine war der in die Startelf gerückte Joakim Mähle (33./77.) vom belgischen Erstligisten KRC Genk, zudem traf Andreas Olsen (90.+3) vom FC Nordsjälland.

Philipp Lienhart (47.) vom SC Freiburg hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Für Österreich war sogar der zweite Sieg des Turniers möglich, der kurz zuvor eingewechselte Christoph Baumgartner (TSG Hoffenheim) scheiterte aber beim Stand von 1:1 mit einem Foulelfmeter (73.) an Schlussmann Daniel Iversen.

In der Gruppe B haben beide Teams nach zwei Begegnungen drei Punkte auf dem Konto. Deutschland reicht somit am Abend (21.00 Uhr/ARD) gegen Serbien ein Remis, um die Tabellenführung erfolgreich zu verteidigen. Bei einem Sieg wiederum würde dem DFB-Team am letzten Spieltag gegen Österreich ein Punkt genügen, um das Halbfinale zu erreichen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien