Einige deutsche Spieler konnten beim Sieg überzeugen. - Bildquelle: imagoEinige deutsche Spieler konnten beim Sieg überzeugen. © imago

Zwickau - Es war ein ordentliches Spiel, das die neuformierte deutsche U21-Nationalmannschaft im ersten Länderspiel der "neuen Generation" um Bundestrainer Stefan Kuntz in Zwickau gegen Griechenland ablieferte. Mit insgesamt 19 (!) Debütanten gingen die DFB-Junioren in die Partie und gewannen am Ende durch Tore von Lukas Nmecha und Niklas Dorsch verdient mit 2:0. Doch Kuntz war nach der Partie nicht vollends zufrieden - was aber nicht an seiner Mannschaft lag.

"Die Rote Karte für Griechenland in der ersten Halbzeit war natürlich nicht so schön, weil es gegen zehn Mann dann schon ein anderes Spiel war und die Erkenntnisse dadurch jetzt ein wenig verfälscht werden", so der U21-Bundestrainer, der mit seinem Team bereits am 10. September in Wrexham in der EM-Qualifikation auf Wales trifft. "Wir haben heute schon einiges ganz gut gemacht, aber ich will jetzt erst einmal die komplette Analyse abwarten, um im Personalpuzzle für Wales ein gutes Stück weiter zu kommen."

ran.de zeigt, welche Spieler sich gegen Griechenland besonders in den Fokus spielen konnten:

Maxime Awoudja (VfB Stuttgart)

Der Innenverteidiger des VfB Stuttgart bestach gegen die Griechen durch seine enorme Schnelligkeit, sein Stellungsspiel und seine Zweikampfhärte. In ein, zwei Situationen rettete Awoudja in allerhöchster Not und empfahl sich so für weitere Einsätze in der deutschen U21.

Felix Agu (VfL Osnabrück)

Flink, dribbelstark und mit einem guten Auge ausgestattet - der Osnabrücker Rechtsverteidiger überzeugte in seiner 45-minütigen Spielzeit auf ganzer Linie. Agu bereitete dann auch mit einer sehenswerten Einzelaktion das 1:0 durch Lukas Nmeacha vor. Ein starkes Debüt des Osnabrückers.

Johannes Eggestein (SV Werder Bremen)

Der Bremer führte das Team in der ersten Halbzeit als Kapitän auf den Rasen, war dann allerdings einige Zeit nicht wirklich zu sehen. Aber: In der einen oder anderen Situation ließ er seine Klasse aufblitzen und zeigte, dass er dieser neuformierten Mannschaft durchaus helfen kann. Dennoch bleibt ein wenig der Eindruck, dass Eggestein deutlich mehr kann, als er gegen die Griechen gezeigt hat.

Adrian Fein (Hamburger SV)

Der beim FC Bayern ausgebildete Mittelfeldspieler war immer in Bewegung, forderte Bälle, verteilte diese klug und initiierte auch die eine oder andere Offensivaktion als Sechser vor der deutschen Abwehr mit. Kein Wunder, dass er beim Tabellenführer der Zweiten Liga, dem Hamburger SV, bislang alle Ligaspiele über die komplette Distanz absolviert hat und zu den Leistungsträgern des Teams von Coach Dieter Hecking gehört.

Robin Hack (1. FC Nürnberg)

Konnte sich immer wieder mit flinken und klugen Dribblings in Szene setzen. Einmal ließ er die komplette griechische Abwehr stehen, schloss flach ab, traf aber nur den Pfosten. Eine Aktion, die durchaus einen Treffer verdient gehabt hätte. Für Kuntz sicherlich auch ein Mann für die Zukunft.

Dennis Geiger (TSG 1899 Hoffenheim)

Durfte in der zweiten Halbzeit die Kapitänsbinde tragen und ging auch dementsprechend voran. Hat ein gutes Auge für den Raum, ist technisch sehr versiert und hatte gegen Griechenland einige gefährliche Offensivaktionen. Dürfte auch nicht zuletzt wegen seiner Malocher-Mentalität bei Kuntz gesetzt sein.

Makana und Ridle Baku (Holstein Kiel / 1. FSV Mainz 05)

Egal, ob Makana "Rudi" oder Ridle Baku - immer wenn einer der Zwillinge am Ball war, hatte man das Gefühl, dass in der Offensive etwas passieren kann. Beide sind spielstark, technisch gut und haben die Fähigkeit, gefährliche Pässe spielen zu können. Mit den Baku-Zwillingen wird Kuntz noch großen Spaß haben.

Aus Zwickau berichtet: Dominik Hechler

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Fußball-Bildergalerien

TOP Spiele International

Bundesliga 2019 / 2020 - 5. Spieltag

TOP Spiele