Toni Kroos bereitete zwei Tore vor und erzielte zwei - Bildquelle: SID-SID-AFPVANDERLEI ALMEIDAToni Kroos bereitete zwei Tore vor und erzielte zwei © SID-SID-AFPVANDERLEI ALMEIDA

Belo Horizonte - HELDEN DES SPIELS: Alle deutschen Spieler. Diese Teamleistung, dieses Spiel geht in die Geschichte ein. Davon werden noch in Jahrzehnten Großväter ihren Enkeln erzählen. Der höchste Halbfinal-Sieg einer Mannschaft in der WM-Geschichte, und das gegen den Gastgeber Brasilien, den Rekord-Weltmeister - unfassbar! Allerdings: Dieser Sieg ist nicht mal mehr die Hälfte wert, wenn am Sonntag im Finale die Krönung ausbleibt.

MANN DES SPIELS: Toni Kroos. Er bereitete zwei Tore vor und erzielte zwei selbst. Er präsentierte sich in seinem 50. Länderspiel beinahe unfassbar gut. Sollten die Verträge zwischen Bayern München und Real Madrid noch nicht unterzeichnet sein, dürften der deutsche Meister wohl noch mal ein paar Milliönchen oben drauf packen.

LEGENDE DES SPIELS: Miroslav Klose. Er ist mit seinem 16. WM-Tor nun alleiniger Rekordtorjäger und ließ Ronaldo hinter sich. Der Brasilianer verfolgte das Unfassbare aus einer TV-Kommentatorenbox auf der Tribüne. Klose verzichtete nach seinem historischen Treffer auf einen Salto - er hatte beim Torschuss einen Schlag auf den linken Fuß erhalten und schonte seine alten Knochen.

VERLIERER DES SPIELS: Alle brasilianischen Spieler. Noch nie hat eine Selecao so hoch verloren. Und dann das! Im Halbfinale der Heim-WM! Fred wurde endgültig zum Sündenbock der Fans, dabei waren alle anderen Spieler ebenso schlecht. Auch Dante, der den gesperrten Thiago Silva nie auch nur ansatzweise ersetzen konnte. Nach dem 0:2 standen sie alle unter Schock - er wird anhalten, noch eine ganze Weile.

ZUSCHAUER DES SPIELS: Neymar. Er war nicht transportfähig und verfolgte das Debakel in seinem Haus in Guarujá. Kurz vor dem Anpfiff hatte er sich in Trainingsjacke auf dem Balkon seines Hauses den Fans gezeigt und gewunken. Am TV sah er, wie Julio Cesar und Ersatzkapitän David Luiz beim Singen der Hymnen sein Trikot mit der Nummer 10 in die Höhe hielten. Dann brachen auch für ihn die wohl schwärzesten Stunden in der brasilianischen Fußball-Geschichte an. 

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Das ist ein historischer Tag, eine historische Leistung. Die Attribute sensationell und märchenhaft reichen nicht aus. Das war Fußball von einem anderen Stern. Wir dürfen jetzt nicht ausflippen, so gerne ich das auch machen würde. Der vierte Stern muss her!" (DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im ZDF)

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien