Johannes Golla und Co. haben viel Potenzial - Bildquelle: AFP/SID/VLADIMIR SIMICEKJohannes Golla und Co. haben viel Potenzial © AFP/SID/VLADIMIR SIMICEK

Köln (SID) - Trainer Maik Machulla von Handball-Vizemeister SG Flensburg-Handewitt sieht für die nächste Europameisterschaft großes Potenzial in der deutschen Nationalmannschaft. "Wir haben ganz viel Grund zum Optimismus, dass wir zur Heim-EM 2024 eine starke Auswahl stellen können", sagte Machulla den Tageszeitungen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (sh:z).

"Wenn Spieler wie Julian Köster, Lukas Stutzke und wie sie alle heißen mit dieser Energie weitermachen, an Erfahrung und Coolness gewinnen, muss der Bundestrainer sehr gut überlegen, wen er überhaupt noch von denen zurückholt, die jetzt nicht dabei waren", ergänzte Machulla wegen der Leistungen während der aktuellen EM, bei der es nicht zum Halbfinaleinzug gereicht hatte.

Für den 45-Jährigen ist der Weg zurück in die Weltspitze realistisch. "Gegen Norwegen und Schweden hatten die Deutschen Chancen, Frankreich ist nicht mehr so dominant wie früher, Spanien ist im Umbruch. Unser Team ist da nicht ganz weit weg", sagte Machulla über die coronageplagte DHB-Auswahl.

Alfred Gislason habe in seinen zwei Jahren als Bundestrainer bislang nicht einen Tag so arbeiten können, wie er gewollt habe, meint Machulla. Man habe gesehen, "dass er an der Seitenlinie das Feuer hatte, aber es war auch Frust zu spüren. Denn was wäre unter normalen Umständen möglich gewesen?", so Machulla.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien