Andre Lotterer fährt eine weitere Saison Formel E - Bildquelle: Motorsport ImagesAndre Lotterer fährt eine weitere Saison Formel E © Motorsport Images

Paukenschlag in der Formel E: Andre Lotterer hört als Fahrer doch nicht auf und fährt die Saison 2023 für Andretti! Möglich macht das die neue Antriebspartnerschaft zwischen dem US-amerikanischen Rennstall und dem deutschen Sportwagenhersteller.

Dennoch handelt es sich um eine Kehrtwende. Auch, als die Partnerschaft mit Andretti bereits feststand, sprach Porsche von einem Ende der Karriere Lotterers als Formel-E-Fahrer. Noch Ende Juni hieß es, dass Lotterer "eine andere Rolle im Team" einnehmen solle.

Teamchef Roger Griffiths begründet die Wende: "Andres Erfahrung und Begeisterung passen gut in unser Team und zu unserem Ziel, ganz vorn in der Formel E mitzumischen. Mit Jake als Teamkollegen haben wir eine brillante Fahrerpaarung." Durch die Umstellung auf Gen3 sind im ersten Jahr der neuen Ära durchaus Überraschungen drin. Da hilft die große Erfahrung Lotterers.

Der in Monaco lebende Duisburger wird nun doch ein Doppelprogram fahren, was im Juni noch ausgeschlossen worden ist. Er ist auch Teil des LMDh-Programms mit dem Porsche 963. Die Kalender der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und der Formel E werden aufeinander abgestimmt. Aufgrund der immer höheren Zahl an Formel-E-Rennen wird ein solches Programm jedoch zunehmend zur Herausforderung.

Lotterer wird Teamkollege von Jake Dennis im Andretti-Team und ersetzt Oliver Askew. Während Dennis einen gültigen Vertrag bis Ende 2024 besitzt, ist Lotterer lediglich für die kommende Saison angekündigt worden.

"Ich bin gespannt auf Andretti, die Saison 9 und den Start in die Gen3-Ära", sagt Lotterer. "Es sollte eine großartige Kombination mit Jake werden. Gemeinsam wollen wir das Team ins Spitzenfeld der Formel E spülen."

Andretti war jahrelang Einsatzteam für BMW. Nach dem Ausstieg der Münchner fuhr die Mannschaft von Ex-IndyCar-Champion Michael Andretti noch die Saison 2022 mit dem BMW-i-FE.21-Antriebsstrang weiter. Dennis holte einen Saisonsieg in London. Für Gen3 wechselte man zu Porsche.

Andretti sagt: "Wir arbeiten in jeder Meisterschaft, in der wir antreten, darauf hin, an der Spitze zu sein. Andre bringt eine enorme Menge Erfahrung zu uns mit. Das ist ein weiterer Schritt, ein Team aufzubauen, das um Siege und die Weltmeisterschaft fahren kann. Wir freuen uns auf das spannende Line-up mit Andre und Jake."