Fabian Vettel verpasste in Tschechien die Punkteränge - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDFabian Vettel verpasste in Tschechien die Punkteränge © PIXATHLONPIXATHLONSID

Brüx (SID) - Rennfahrer Fabian Vettel (20), der jüngere Bruder des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel (31), hat auch in seinem dritten Rennen im ADAC GT Masters die Punkteränge verpasst. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Philip Ellis (Großbritannien) landete Vettel im Mercedes-AMG GT3 im ersten Rennen in Most/Tschechien auf dem 16. Platz. Die bestplatzierten 15 Fahrzeuge werden mit Punkten belohnt. 

Der Sieg ging an das Duo Patric Niederhauser/Kelvin van der Linde (Schweiz/Südafrika) im Audi. Für Vettel war Rang 16 trotz der verpassten Punkte das bislang beste Saisonergebnis, beim Saisonauftakt in Oschersleben vor drei Wochen hatten er und Ellis die Plätze 23 und 24 belegt.

Vettel hatte am Vormittag in Most das Qualifying für das Duo bestritten und den Mercedes-AMG GT3 auf den 16. Platz gestellt. Dem Reglement entsprechend fuhr Vettel den ersten Stint des Rennens und übergab nach der Hälfte an Ellis. Im zweiten Rennen am Sonntag (14.45 Uhr/Sport1) beginnt Ellis.