Zweite in Altenberg: Toni Eggert und Sascha Benecken - Bildquelle: pixathlonpixathlonSIDDIENER  Juergen WassmuthZweite in Altenberg: Toni Eggert und Sascha Benecken © pixathlonpixathlonSIDDIENER Juergen Wassmuth

Altenberg (SID) - Die Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) haben eine Woche nach ihrem WM-Triumph ihren sechsten Weltcup-Sieg der laufenden Saison nur knapp verpasst. Die Thüringer fuhren im sächsischen Altenberg mit 0,043 Sekunden Rückstand hinter den WM-Dritten Thomas Steu/Lorenz Koller aus Österreich auf den zweiten Platz, Robin Geueke/David Gamm (Winterberg) fielen nach Platz drei im ersten Lauf noch auf Rang vier (+0,451) zurück. 

"Heute lief es nicht ganz so, wie wir uns das gewünscht haben. Es waren sehr schwierige Bedingungen. Wir sehen, dass wir noch ein bisschen Hausaufgaben machen müssen", sagte Eggert in der ARD. In Winterberg hatte das dominierende Duo in der Vorwoche erfolgreich seinen WM-Titel verteidigt.

Die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) hatten nach einem schweren Fahrfehler am Start bereits nach dem ersten Lauf keine Chance mehr auf eine vordere Platzierung. Trotz der besten Zeit im zweiten Durchgang konnte sich das Duo nicht mehr vom enttäuschenden 19. Rang (+2,801) vorarbeiten. 

Im Kampf um den Gesamt-Weltcup liegen Eggert/Benecken mit 810 Punkte nach neun von zwölf Rennen unverändert an der Spitze. Die WM-Zweiten Wendl/Arlt rutschten mit 598 Zählern auf Rang drei ab, neuer Zweiter sind die siegreichen Österreicher Steu/Koller (652).

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien