Eggert/Benecken gewinnen vor Wendl/Arlt in Oberhof - Bildquelle: AFP/SID/WANG ZHAOEggert/Benecken gewinnen vor Wendl/Arlt in Oberhof © AFP/SID/WANG ZHAO

Oberhof (SID) - Das Rodel-Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken hat drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Die Weltmeister aus Thüringen siegten eine Woche nach ihrem Erfolg im lettischen Sigulda auch beim vorletzten Weltcup in Oberhof. Die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt machten den deutschen Doppeltriumph perfekt.

Bereits im ersten Lauf hatten Eggert/Benecken mit einem Bahnrekord (41,331 Sekunden) die Weichen gestellt und diesen im zweiten Durchgang nochmals auf 41,320 Sekunden verbessert. "Toni und Sascha sind eine Klasse für sich, das haben sie heute wieder mit zwei Bahnrekorden gezeigt", sagte Bundestrainer Norbert Loch: "Man wird etwas ruhiger, wenn man sieht, wie stabil die Burschen hier die Leistungen abgerufen haben."

Für Eggert/Benecken war es der dritte Saisonsieg im klassischen Weltcup, der erste gelang zum Auftakt im Yanqing Sliding Center - dort geht es bei den Winterspielen von Peking (4. bis 20. Februar) im kommenden Monat um Olympiagold. Die beiden deutschen Duos bleiben in der Weltcup-Gesamtwertung erste Verfolger der lettischen Brüder Andris und Juris Sics, die am Samstag als Fünfte das Podest verpassten.

Vor den Olympischen Spielen steht noch eine letzte Weltcup-Station im Rennkalender an: Am kommenden Wochenende steigt in St. Moritz (22./23. Januar) die Peking-Generalprobe.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien