Eggert/Benecken setzte sich gegen Wendl/Arlt durch - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDEggert/Benecken setzte sich gegen Wendl/Arlt durch © PIXATHLONPIXATHLONSID

Winterberg (SID) - Die Rodel-Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) haben zum Auftakt der Heim-WM in Winterberg erstmals auch den Titel im Sprintwettbewerb gewonnen. Beim deutschen Doppelerfolg verwies das Duo aus Thüringen die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) mit nur zwölf Tausendstelsekunden Vorsprung auf Rang zwei. Bronze holte das Doppel Thomas Steu/Lorenz Koller aus Österreich, die Lokalmatadoren Robin Geueke/David Gamm belegten den siebten Platz.

Wendl/Arlt wurden bei der dritten Austragung des nicht-olympischen Sprints auf WM-Niveau damit erstmals geschlagen, der noch junge Wettbewerb wird seit 2016 ausgefahren. Die Entscheidung fällt dabei in nur einem Lauf, die Zeitmessung beginnt mit fliegendem Start etwa 100 Meter nach der Startrampe.

Am Freitagnachmittag folgen die Sprint-Entscheidungen der Frauen (14.35) und Männer (15.30). Am Wochenende stehen dann die klassischen Rennen der Doppelsitzer, Frauen (jeweils Samstag) und Männer (Sonntag) an. Abgeschlossen wird die WM am Sonntagnachmittag mit der Teamstaffel.