Neuseeland schlägt England vor einer Rekordkulisse - Bildquelle: AFP/SID/MICHAEL BRADLEYNeuseeland schlägt England vor einer Rekordkulisse © AFP/SID/MICHAEL BRADLEY

Auckland (SID) - Neuseelands Rugby-Frauen bleiben das Maß aller Dinge. Die "Black Ferns" triumphierten am Samstag im Endspiel der Heim-WM vor einer Rekordkulisse von 42.579 im Eden Park in Auckland mit 34:31 (19:26) gegen England. Damit sicherten sich die Neuseeländerinnen den sechsten Titel aus den vergangenen sieben Weltmeisterschaften.

Das Turnier stand ganz im Zeichen des Booms im internationalen Frauen-Rugby. Mehr als 140.000 Menschen besuchten die insgesamt 26 Partien - und damit mehr als bei jeder anderen WM. Der Zuschauerrekord für eine Begegnung, der mit 20.000 Fans vor acht Jahren in Frankreich aufgestellt worden war, wurde pulverisiert. 

Bereits beim Auftaktspiel, das die britische Sängerin Rita Ora eröffnet hatte, war die Marke mit fast 35.000 Besuchern geknackt worden. Deutschland hatte sich nicht qualifiziert. Die nächste WM findet 2025 in England statt. Zunächst steigt im kommenden Jahr die Weltmeisterschaft der Männer in Frankreich.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien