Renndirektor Markus Waldner - Bildquelle: AFPSIDFabrice COFFRINIRenndirektor Markus Waldner © AFPSIDFabrice COFFRINI

München (SID) - Der alpine Ski-Weltcup hat einen Coronafall an seiner Funktionärsspitze. Renndirektor Markus Waldner ist nach dem Slalom-Wochenende in Flachau/Österreich positiv getestet worden. Das gab der Internationale Skiverband (FIS) bekannt.

Waldner habe sich unmittelbar nach dem Ergebnis in Isolation begeben. Alle Personen, die engen Kontakt mit ihm hatten, seien negativ getestet worden, hieß es. Bei den kommenden Rennen in Österreichs Skimekka Kitzbühel (ab Donnerstag) wird der Südtiroler Waldner von seinen Assistenten Emmanuel Couder und Hannes Trinkl vertreten.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien