Riesenslalom in Sölden: Stefan Luitz belegt Rang 13 - Bildquelle: APAAPASIDJOHANN GRODERRiesenslalom in Sölden: Stefan Luitz belegt Rang 13 © APAAPASIDJOHANN GRODER

Sölden (SID) - Die deutschen Skirennläufer haben zum Auftakt des Weltcups im österreichischen Sölden noch Chancen auf eine Platzierung unter den ersten Zehn. Stefan Luitz und Alexander Schmid liegen nach dem ersten Durchgang beim Riesenslalom auf dem Rettenbachgletscher auf den Rängen 13 und 14, zum zunächst enttäuschenden zehntplatzierten Mitfavoriten Henrik Kristoffersen (Norwegen) fehlen ihnen jeweils rund drei Zehntelsekunden.

In Führung liegt nicht unerwartet der Franzose Alexis Pinturaul, der nach dem Rücktritt des achtmaligen Gesamtweltcupsiegers Marcel Hirscher (Österreich) neben Kristoffersen als erster Anwärter auf die große Kristallkugel gilt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Franzose Matthieu Faivre (+0,02 Sekunden) und der Schweizer Marco Odermatt (+0,33).