Eisenbichler ist vor dem letzten Flug der Saison Vierter - Bildquelle: AFPSIDJURE MAKOVECEisenbichler ist vor dem letzten Flug der Saison Vierter © AFPSIDJURE MAKOVEC

Planica (SID) - Markus Eisenbichler (Siegsdorf) hat beim Saisonfinale in Planica fast alle Chancen auf den Gewinn des Flug-Weltcups eingebüßt. Der deutsche Rekordhalter kam im ersten Durchgang mit 227,0 m auf Platz vier und liegt mit 216,4 Punkten deutlich hinter seinem japanischen Rivalen Ryoyu Kobayashi, der mit dem Schanzenrekord von 252,0 m (239,5 Punkte) die Führung übernahm.

Einen weiteren Flug als Kobayashi stand bislang nur der Österreicher Stefan Kraft bei seinem Weltrekord 2017 in Vikersund (253,5).

Eisenbichler hatte vor dem finalen Fliegen vier Punkte Vorsprung auf Kobayashi und muss vor dem Japaner landen, um die kleine Kristallkugel als dritter Deutscher nach Sven Hannawald (1998 und 2000) und Martin Schmitt (1999 und 2001) zu holen.  

Karl Geiger (Oberstdorf) hat als Fünfter mit 238,5 m ebenfalls noch ein Spitzenergebnis im Blick. Andreas Wellinger (Ruhpolding) liegt nach einem Flug auf 220,0 m auf Platz 19, Richard Freitag (Aue/211,0) geht von Rang 26 aus in den letzten Durchgang des Jahres.