- Bildquelle: 2019 Getty Images © 2019 Getty Images

Paris - Kevin Krawietz und Andreas Mies haben überraschend den Doppeltitel bei den French Open in Paris gewonnen.

Das Duo aus Coburg und Köln setzte sich im Finale gegen die Franzosen Jeremy Chardy und Fabrice Martin mit 6:2, 7:6 (7:3) durch. Für den bislang größten Erfolg ihrer Tenniskarriere kassierten die Doppelspezialisten gemeinsam ein Preisgeld von 580.000 Euro.

Krawietz (27) und Mies (28) sind nach Gottfried von Cramm/Henner Henkel, die 1937 in Paris und bei den US Open triumphierten, erst das zweite deutsche Herrendoppel, das ein Grand-Slam-Turnier gewinnt. Philipp Petzschner hatte mit dem Österreicher Jürgen Melzer 2010 in Wimbledon und 2011 bei den US Open den Titel geholt. Michael Stich gewann an der Seite des US-Amerikaners John McEnroe 1992 in Wimbledon.

Tennis-Galerien