Die Enttäuschung steht ihm ins Gesicht geschrieben: Aaron Rodgers verlässt g... - Bildquelle: Getty ImagesDie Enttäuschung steht ihm ins Gesicht geschrieben: Aaron Rodgers verlässt geschlagen den Platz im Lambeau Field © Getty Images

München - Um klare Aussagen ist Aaron Rodgers nicht verlegen. Das wurde vor der Saison deutlich, als er dem Front Office die Leviten las und öffentlich mit Abschied oder Karriereende drohte. Ebenso nach der Posse um seine vermeintliche Impfung gegen Covid-19, als er infolge seines positiven Tests über Wochen immer wieder wirre Sätze zum Coronavirus vom Stapel ließ.

Auch im Moment der größten Enttäuschung in dieser Saison, direkt nach dem Playoff-Aus nach dem 10:13 gegen die San Francisco 49ers, redete der "Gunslinger" nicht um den heißen Brei herum.

Zwar wolle er den Schock der Niederlage erst einmal sacken lassen, doch sicher sei: "Ich möchte nicht Teil eines Rebuild sein, wenn ich weiterspielen sollte."

Packers wohl 44,8 Millionen US-Dollar über dem Salary Cap

Um einen Neuaufbau werden die Packers aber wohl kaum herumkommen. Es sei denn, die großen Namen würden sich gemeinsam dazu entschließen, auf Teile des Gehalts zu verzichten, um doch noch einen weiteren gemeinsamen Anlauf zu unternehmen, Rodgers den zweiten Super-Bowl-Ring anstecken zu können.

Laut "ESPN"-Reporter Adam Schefter würde die Franchise den Salary Cap von 208,2 Millionen US-Dollar um schlappe 44,8 Millionen US-Dollar überreizen. Und dabei ist ein eventueller neuer Vertrag für Davante Adams noch auszuhandeln.

Rodgers verweist auf auslaufende Verträge

Vor dem aufsehenerregenden Satz betonte Rodgers auch: "Es gibt so viele Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Schlüsselspieler, viele Jungs, die heute gespielt haben … so viele Jungs, deren Verträge auslaufen oder kurz davor sind, und dieses ganze Salary-Cap-Zeug."

Trotz einer weiteren MVP-verdächtigen Saison weiß auch der 38-Jährige, dass ihm nicht mehr allzu viele Jahre bleiben, um den ersehnten Traum vom erneuten Super-Bowl-Einzug wahr zu machen. Deshalb will er keinerlei Zeit verlieren, was bei einem Umbruch fast zwangsläufig der Fall wäre.

Beim Verlassen des Feldes sah die Packers-Legende jedenfalls um Jahre gealtert aus. Was aber sicher nur mit der Enttäuschung zusammenhing.

 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.