Die Chicago Bears spielen seit 1971 im Soldier Field - Bildquelle: GettyDie Chicago Bears spielen seit 1971 im Soldier Field © Getty

München/Chicago - Das Soldier Field in Chicago ist bereits seit über 50 Jahren die Heimstätte der Chicago Bears in der NFL.

Das Stadion liegt mitten in der Innenstadt Chicagos, direkt am Lake Michigan.

Nun soll die Arena modernisiert werden. Dabei steht nicht nur ein kompletter Umzug in die Peripherie der Stadt im Raum, sondern auch der Umbau zu einem Dome, also einem komplett überdachten Stadion. Zumindest, wenn es nach Bürgermeisterin Lori Lightfoot geht. So sollen die Bears innerhalb der Stadtgrenzen gehalten werden.

Soldier Field müsste runderneuert werden

"Wir wollen zumindest die Möglichkeit erörtern", sagte Lightfoot gegenüber "Chicago Business". Die drei jüngsten Stadionneubauten in Atlanta, Las Vegas und Los Angeles verfügen alle über ein Dach.

Das 1924 erbaute Stadion zu einem Dome umzubauen, würde ersten Schätzungen zufolge zwischen 500 Millionen und 1,5 Milliarden Dollar kosten. "Daran müssten sich auch die Steuerzahler beteiligen", gestand Lightfoot.

Egal, ob mit Dach oder nicht, die Bears haben noch einen Mietvertrag in ihrem aktuellen Heimstadion bis 2026. Im vergangenen Herbst sicherten sich die Bears bereits ein 326 Hektar großes Landstück, rund 25 Meilen nordwestlich der aktuellen Heimspielstätte, wo der Bau eines neuen Stadions beginnen könnte.

Zumindest, wenn sich die Bears nicht mit der Stadt Chicago auf eine Fortführung des Mietvertrags einigen. Fest steht bisher nur, dass sich das Stadion der Bears in den kommenden Jahren verändern wird.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.