Der große Held der Bengals: Evan McPherson. - Bildquelle: gettyDer große Held der Bengals: Evan McPherson. © getty

München - Der Außenseiter steht im AFC Championship Game!

Die Cincinnati Bengals setzen sich in einer lange defensiv geprägten Partie knapp mit 19:16 gegen die an Nummer 1 gesetzten Tennessee Titans durch. Rookie-Kicker Evan McPherson erzielte dabei mit Ablauf der Spielzeit das entscheidende Field Goal.

Titans: Neun Sacks gegen Joe Burrow

Die Defense der Titans bestimmte über lange Strecken das Spiel und verbuchte gegen Joe Burrow gleich neun Sacks. Die Offense um den zurückgekehrten Star-Running-Back Derrick Henry mühte sich hingegen, auch weil Quarterback Ryan Tannehill mit drei Interceptions gleich mehrere Fehler unterliefen.

Auf der anderen Seite lieferte Quarterback Joe Burrow ein ordentliches Spiel ab. Ihm unterlief zwar ebenfalls eine Interception, er konnte jedoch mit 348 Passing Yards für eine aussichtsreiche Positionen für Kicker McPherson sorgen. Der Held des Abends kam am Ende auf vier von vier Field Goals und erzielte 13 Punkte für die Titans. Für den einzigen Touchdown sorgte Running Back Joe Mixon.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.