- Bildquelle: IMAGO/USA TODAY Network © IMAGO/USA TODAY Network

München - Die Tampa Bay Buccaneers gegen die Green Bay Packers. Tom Brady gegen Aaron Rodgers.

Zwei der besten Quarterbacks der NFL-Geschichte sind zum vielleicht letzten Mal aufeinandergetroffen. Den Sieg trug am Ende Rodgers mit seinen Packers davon.

Wirklich überzeugen konnten jedoch beide Superstars nicht.

Rodgers und Brady überzeugen nur teilweise

Brady, der mit einem dick geschwollenen Ringfinger spielen musste, brachte 31 seiner 42 Passversuche für 271 Yards an den Mann. Wide Receiver Russell Gage bediente er kurz vor Schluss mit einem Touchdown-Pass. Die folgende 2-Point-Conversion konnte der siebenmalige Super-Bowl-Champion nicht erfolgreich gestalten, die Niederlage war somit perfekt.

Rodgers fand seine Mitspieler zweimal in der Endzone, leistete sich aber auch eine Interception und warf für insgesamt 255 Yards (27 von 35). Vor allem in der zweiten Halbzeit lief beim amtierenden MVP nicht viel zusammen. Die Drives der Packers nach der Pause: sechs Punts, eine Interception.

 

Eigentlich nutzt Brady solche Schwächephasen eiskalt aus.

Doch auch der "GOAT" fand zu spät ins Spiel - und musste schließlich die erste Niederlage der noch jungen Saison hinnehmen.

Nach seinem Rücktritt vom Rücktritt im März gehen viele Experten davon aus, dass Brady nach der aktuellen Saison seinen Helm endgültig an den Nagel hängen wird. Sein Comeback soll zudem für Probleme in der Beziehung zu Ehefrau Gisele Bündchen geführt haben. Möglicherweise einer der Gründe, warum Brady in den ersten drei Partien der Spielzeit nur selten überzeugen konnte.

Zahlen zeigen: Brady baut ab

Nachdem Brady die Liga 2021 noch bei Completions, Passing Yards and Touchdowns angeführt hatte, stehen nach drei Spielen 2022 nur 673 Yards, drei Touchdowns und eine Interception zu Buche.

Der Quarterback zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht über die Leistung seiner Offense: "Zu viele Spielzüge, bei denen wir hinter den Sticks waren, Strafen, Turnovers, verpasste Chancen. Die Verteidigung hat großartig gespielt. Wir müssen es besser machen. Wir haben die ganze Saison über nicht viele Punkte erzielt."

 

Fünftes Duell zwischen Brady und Rodgers - das letzte?

Es war erst das fünfte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Ausnahme-Quarterbacks. Dreimal gewann Brady - darunter das NFC Championship Game 2020 -, zweimal nun Rodgers.

In der regulären Saison werden beide in diesem Jahr nicht mehr gegeneinander spielen. Sowohl die Bucs als auch die Packers dürften allerdings, wenn alles normal läuft, in die Playoffs einziehen. Gut möglich also, dass sich beide noch einmal in der Postseason duellieren.

Dann ja vielleicht auch mit besseren Zahlen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.