Tim Stützle hatte beim Sieg der Senators einen Sahnetag - Bildquelle: ADP/Getty Images/ADP/Getty Images/SID/CHRIS TANOUYETim Stützle hatte beim Sieg der Senators einen Sahnetag © ADP/Getty Images/ADP/Getty Images/SID/CHRIS TANOUYE

Berlin - Eishockeyprofi Tim Stützle hat in der NHL (ProSieben MAXX und ran.de übertragen die Playoffs ab dem 8. Mai) einen Sahnetag erwischt.

Der 20 Jahre alte Angreifer von den Ottawa Senators steuerte beim 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen die New Jersey Devils zwei Tore und zwei Assists bei.

Nach 77 Saisonspielen kommt der frühere Mannheimer auf 57 Scorerpunkte. Eine Chance auf ein Erreichen der Playoffs hat Ottawa aber auch mit dem Sieg nicht mehr.

Oilers sichern sich Heimvorteil für die Playoffs

Anders die Edmonton Oilers mit Superstar Leon Draisaitl, die sich in der Nacht zu Mittwoch durch das 5:1 gegen die Pittsburgh Penguins den zweiten Platz der Pacific Division sicherten. Damit haben die Kanadier in der ersten K.o.-Runde gegen die Los Angeles Kings Heimvorteil. Draisaitl erzielte gegen Pittsburgh eine Vorlage, stand aber im Schatten seines überragenden Kapitäns Connor McDavid (1 Tor, 2 Assists).

Der ebenfalls bereits für die Play-offs qualifizierte Nico Sturm gewann mit Titelkandidat Colorado Avalanche 5:3 gegen die St. Louis Blues, womit Platz eins in der Western Conference gesichert ist. Verteidiger Moritz Seider von den Detroit Red Wings verlor dagegen 0:3 gegen gegen die Toronto Maple Leafs. Das Team aus der Motor City war schon vorher aus dem Play-off-Rennen gewesen.

Du willst die wichtigsten NHL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien